Stellenangebote

Fachbereich Ingenieurwissenschaften

Wissenschaftliche Mitarbeiter / innen

An der Hochschule Nordhausen sind am Institut für Regenerative Energietechnik (in.RET) ab sofort zwei Stellen als

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen
(Kennziffer 27/16)

mit einem Beschäftigungsanteil von 43,75 % (17,5 Stunden/Woche) befristet bis zum 31.12.2018 zu besetzen. Parallel zur Beschäftigung kann die wissenschaftliche Weiterqualifizierung im Rahmen eines Masterstudiums erfolgen. Die Vergütung erfolgt ja nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.
Beide Mitarbeiter werden im Forschungsprojekt „ORC-Scroll-Expander aus Kunststoff“ beschäftigt.

Ihre Aufgaben:

  • CFD-und FEM-Simulationen sowie Auslegung eines Scroll-Expanders,
  • Planung, Beschaffung, Bau und Inbetriebnahme von Prüfeinrichtungen Expander,
  • Datenauswertung und Optimierungsempfehlungen,
  • Betreuung von studentischen Mitarbeitern (Abschlussarbeiten, Praktika zu o. g. Themen).


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Regenerativer Energietechnik, System Engineering, Maschinenbau oder Vergleichbares. Abschluss als Bachelor, Master oder Diplom-Ingenieur,
  • selbstständige Arbeitsweise, gutes Zeit- und Selbstmanagement, sehr gute Kommunikationsfähigkeit sowie professionelles Auftreten,
  • sehr gute PC-Kenntnisse in wissenschaftlicher Software (Ansys oder vergleichbarer CFD-/FEM-Software).


Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer per E-Mail bis zum 14.10.2016 an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Weinberghof 4
99734 Nordhausen
E-Mail: praesident@hs-nordhausen.de

W 2-Professur Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Betriebswirtschaftslehre

An der Hochschule Nordhausen ist im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre,
insbesondere Internationale Betriebswirtschaftslehre (W 2)


Erwünscht sind umfassende Kenntnisse in den Kernbereichen der BWL im internationalen Kontext. Bewerber/innen für die ausgeschriebene Professur sollten eine einschlägige wirtschaftswissenschaftliche Qualifikation (einschließlich entsprechender Promotion) nachweisen können sowie über fachbezogene Praxis- und Lehrerfahrungen in diesem Bereich verfügen. Darüber hinaus sollten Bewerber/innen wissenschaftlich und/oder praktisch vertraut mit den spezifischen Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen im internationalen Kontext sein.

Verbunden mit der Übernahme der ausgeschriebenen Professur wird von dem/der Stelleninhaber/in die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit an einer weiteren konzeptionellen Ausgestaltung der Hochschule in der Selbstverwaltung ebenso erwartet wie die Bereitschaft, Lehrveranstaltungen im Grundlagen- und Methodenbereich der betriebswirtschaftlichen Studiengänge sowie interdisziplinäre Lehrveranstaltungen auch in anderen Studiengängen und in englischer Sprache zu übernehmen.

Der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften möchte seine Forschungsleistungen weiter ausbauen und wünscht eine aktive Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmitteln. Bewerberinnen und Bewerber sollen zusätzlich zur Promotion qualifizierte Publikationen nachweisen können.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, Forschungskonzept, bisher durchgeführte Lehrveranstaltungen, Evaluationsergebnisse, didaktisches Konzept, Zeugniskopien) werden bis zum 30. September 2016 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
D-99727 Nordhausen

Die Hochschule Nordhausen ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der Professorenschaft zu erhöhen und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

W 2-Professur für Sozialpsychiatrie

An der Hochschule Nordhausen ist im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Professur für Sozialpsychiatrie (W 2)

Der/die Stelleninhaber/in soll die Fachgebiete Sozialpsychiatrie, Sucht, Psychosomatik und Sozialmedizin in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Studienbereichs Gesundheits- und Sozialwesen vertreten. Darüber hinaus wird erwartet, dass er/ sie in den Bachelorstudiengängen Gesundheits- und Sozialwesen und Heilpädagogik die Vermittlung der medizinischen Grundlagen von Behinderung und chronischer Erkrankung in der Lehre abdeckt.

Der/die Stelleninhaber/in verfügt über einen Hochschulabschluss in Medizin, Public Health, Psychologie oder einer vergleichbaren Qualifikation, eine qualifizierte Promotion und umfassende Forschungs- und Praxiserfahrung im Arbeitsfeld der Sozialpsychiatrie. Wünschenswert wäre eine abgeschlossene psycho- oder suchttherapeutische Ausbildung und/oder eine fachärztliche Qualifikation in Psychiatrie und Psychotherapie.

Der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften möchte seine Forschungsleistungen weiter ausbauen. An die Stellenbewerber/in richten sich die Erwartungen eines aktiven Engagements im Institut für Sozialmedizin, Rehabilitation und Versorgungsforschung (ISRV) und zu Aktivitäten bei der Einwerbung von Drittmitteln. Bewerber/innen sollen zusätzlich zur Promotion qualifizierte Publikationen nachweisen können.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, Forschungskonzept, bisher durchgeführte Lehrveranstaltungen, Evaluationsergebnisse, didaktisches Konzept, Zeugniskopien) werden bis zum 30. September 2016 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
D-99727 Nordhausen

Die Hochschule Nordhausen ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der Professorenschaft zu erhöhen und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Live-ChatLIVE - CHAT für
Studieninteressenten