Stellenangebote

Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

Im Studienbereich Betriebswirtschaftslehre des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ist im Rahmen des „Qualitätspakts Lehre" ab sofort die Stelle

eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (75%)
oder einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin (75%)

(Kennziffer 05/17)
Vergütung je nach Qualifikation bis E 13 TV-L

zur Unterstützung bei der Wahrnehmung von Lehraufgaben befristet bis zum 31. Dezember 2020 zu besetzen. Ihre Aufgaben sind:

  • Entwicklung neuer Lehr- und Lernprogramme, insbesondere unter Berücksichtigung des Konzepts des problembasierten Lernens,
  • Erarbeitung von Lehr- und Übungsmaterialen und Unterstützung bei der Entwicklung kompetenz-orientierter Prüfungsformen,
  • Weiterentwicklung der Gesamtcurricula der Studiengänge,
  • zusätzliches Angebot von Lehrveranstaltungen im Rahmen ihrer Lehrverpflichtung,

Die Lehrverpflichtung beträgt mindestens 1,5 LVS und höchstens 4,5 LVS pro Semester.
Einstellungsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss eines in Bezug auf das Studienangebot des Studienbereichs fachlich einschlägigen Hochschulstudiums. Die Einstellung von besonders geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern, die sich noch im Masterstudium befinden, kommt in Betracht.

Schwerbehinderte Bewerber(innen) werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt
Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden unter Angabe der Kennziffer bis 31. März 2017 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 100 710
99727 Nordhausen

Mitarbeiter (m/w) im Schülerforschungszentrum

In der Region Nordthüringen sollen die MINT-Angebote zur Förderung von Schülerinnen und Schülern ausgebaut werden.  Für das Schülerforschungszentrum (außerschulischer Lernort für Schülerinnen und Schüler mit Interesse an MINT-Themen) der Hochschule Nordhausen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.03.2018

eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter (Kennziffer 06/17)

mit einem Beschäftigungsanteil von 50 %. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L. Eine Verlängerung ist bei weiterer Projektförderung möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Intensives Marketing der MINT-Region Nordthüringen, ständige Kontaktpflege zu den Schulen der Region
  • Mitarbeit in zwei Kooperationsverbünden zur Berufsorientierung (Kreis Nordhausen und Kyffhäuserkreis)
  • Organisation von Projektwochen zur Berufsorientierung im MINT-Bereich, Mitarbeit bei der inhaltlichen Durchführung
  • Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft
  • Inhaltliche Ausarbeitung von MINT-Themen für Schüler, welche im Schülerforschungszentrum der Hochschule Nordhausen gemeinsam bearbeitet werden
  • Betreuung und Durchführung von Arbeitsgemeinschaften für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler


Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften
  • Offene und kommunikative Arbeitsweise
  • Verhandlungsgeschick


Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 10.04.2017 an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Weinberghof 4
99734 Nordhausen

W2-Professur "Prozessoren und digitale Systeme"

An der Hochschule Nordhausen ist am Fachbereich Ingenieurwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt die nachfolgend aufgeführte Professur zu besetzen:

W2-Professur „Prozessoren und digitale Systeme“ (Kennziffer IW 12a)

Die Besetzung erfolgt in Nachfolge der derzeitigen Professur „Prozessortechnik und Technische Informatik“. Der/Die Stelleninhaber/in soll das Fachgebiet „Prozessoren und digitale Systeme“ in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften in Lehre und Forschung vertreten und Lehrveranstaltungen auf folgenden Gebieten durchführen:

  • Betriebssysteme ,
  • Rechnerarchitektur und Mikroprozessortechnik,
  • Eingebettete, integrierte und verteilte Systeme,
  • Hardwarenahe Programmierung und Hardwarebeschreibungssprachen,
  • Softwareengineering und Systementwurf.


Es wird erwartet, dass der/die Stelleninhaber/in auch Lehrveranstaltungen zu den Grundlagen der Informatik und den Grundlagen der Programmierung übernimmt.

Der Fachbereich legt besonderen Wert auf den Nachweis der pädagogischen Eignung, idealerweise durch Erfahrungen in der Lehre belegt, und auf die Bereitschaft, Aufgaben in der Hochschulselbstverwaltung zu übernehmen. Im Rahmen des Forschungsschwerpunkts „Green Tech“ der Hochschule Nordhausen werden Forschungsaktivitäten und die Einwerbung von Drittmitteln auf den ausgeschriebenen Gebieten erwartet. Die Fähigkeit zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache wird vorausgesetzt. Die Hochschule Nordhausen erwartet eine intensive Betreuung der Studierenden und damit eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Hoch-schule sowie die Bereitschaft, den Wohnsitz in der Region zu nehmen.

Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften verfügt über eine umfangreiche und moderne Laborausstattung. Wir bieten Ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre, die Möglichkeit, an einer forschungsstarken Hochschule Ihr Lehrgebiet aufzubauen und weiterzuentwickeln, zertifizierte Familienfreundlichkeit und eine Besoldung/Vergütung nach Thüringer Besoldungsgesetz.

Die Hochschule Nordhausen ist bestrebt, den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen besonders auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen werden unter Angabe der Kennziffer bis zum 30.04.2017 erbeten an

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen


W2-Professur "Urbane Ressourcen"

An der Hochschule Nordhausen ist am Fachbereich Ingenieurwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt die nachfolgend aufgeführte Professur zu besetzen:

W2-Professur „Urbane Ressourcen” (Kennziffer IW 13a)

Die Besetzung erfolgt in Nachfolge der derzeitigen Professur „Dezentrale Strukturen und Systeme“. Der/Die Stelleninhaber/in soll das Fachgebiet „Urbane Ressourcen“ in den Studiengängen des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften in Lehre und Forschung vertreten und insbesondere im Schnittbereich des konsekutiven Masterstudiengangs „Energetisch-Ökologischer Stadtumbau“ und des geplanten Masterangebots „Urbane Ressourcen“ tätig werden. Der interdisziplinäre Ansatz soll dazu beitragen, im Sinne der 2002 beschlossenen nationalen Nachhaltigkeitsstrategie die Ressourceneffizienz der Siedlungsräume zu erhöhen und neben einem weitreichenden Umwelt- und Naturschutz unter Einsatz modernster Technologien den städtischen Raum als Entwicklungsfeld für Nachhaltigkeit zu erkennen.

Gesucht wird ein Ingenieur/eine Ingenieurin, der/die folgende Schwerpunkte in Forschung und Lehre vertritt:

  • Umwelttechnologie
  • Nachhaltiges Planen und Bauen
  • Nachhaltige Entwicklung (Kreislaufwirtschaft, Urban Mining, Ressourceneffizienz)


Es wird erwartet, dass der/die Stelleninhaber/in auch Lehrveranstaltungen zu Grundlagenfä-chern übernimmt.

Der Fachbereich legt besonderen Wert auf den Nachweis der pädagogischen Eignung, idealerweise durch Erfahrungen in der Lehre belegt, und auf die Bereitschaft, Aufgaben in der Hochschulselbstverwaltung zu übernehmen. Im Rahmen des Forschungsschwerpunkts „Green Tech“ der Hochschule Nordhausen werden Forschungsaktivitäten und die Einwerbung von Drittmitteln auf den ausgeschriebenen Gebieten erwartet. Die Fähigkeit zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache wird vorausgesetzt. Die Hochschule Nordhausen erwartet eine intensive Betreuung der Studierenden und damit eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Hochschule sowie die Bereitschaft, den Wohnsitz in der Region zu nehmen.

Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften verfügt über eine umfangreiche und moderne Laborausstattung. Wir bieten Ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre, die Möglichkeit, an einer forschungsstarken Hochschule Ihr Lehrgebiet aufzubauen und weiterzuentwickeln, zertifizierte Familienfreundlichkeit und eine Besoldung/Vergütung nach Thüringer Besoldungsgesetz.

Die Hochschule Nordhausen ist bestrebt, den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen besonders auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen werden unter Angabe der Kennziffer bis zum 30.04.2017 erbeten an

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen


Live-ChatLIVE - CHAT für
Studieninteressenten