Postalische Einschreibung

Studienanfänger, die den Termin der persönlichen Einschreibung in den genannten Zeiträumen nicht wahrnehmen können, haben die Möglichkeit, eine andere Person mit schriftlicher Vollmacht zu beauftragen. Ebenso ist die postalische Einschreibung möglich. Hierfür reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein:

  • Überweisungsbeleg der Zahlung des Semesterbeitrages
  • Mitgliedsbescheinigung der gesetzlichen Krankenversicherung
    Achtung: Eine Kopie der Chipkarte reicht nicht. Bitte fordern Sie bei Ihrer Krankenkasse die Bescheinigung zur Vorlage bei der Hochschule an. Wer nicht gesetzlich versichert ist, muss eine Befreiungsbestätigung einreichen; wer familienversichert ist, muss eine Bescheinigung bei der Krankenkasse anfordern.
  • ausgefüllter Antrag auf Ausstellung einer Thoska-Chipkarte (Studentenausweis) mit Passfoto und Unterschrift   
    Achtung: Die Matrikelnummer wird von der Hochschule nachgetragen, ohne Unterschrift und Passbild kann keine Bearbeitung erfolgen.
  • adressierter und frankierter (1,45 €) Rückumschlag Größe C4 für die Zusendung der Immatrikulationsbescheinigung und des vorläufigen Studentenausweises