29.11.2017
14:15 Alter: 19 days

Erfolgreiches Treffen der Ehemaligen am Weinberghof

Zum neunten Mal hatte die Hochschule Nordhausen am letzten Samstag ihre Alumni eingeladen.

Alle zwei Jahre findet der AlumniTag statt, an dem für ehemalige Studierende der Hochschule ein Wiedersehen organisiert wird. Alumni, dass umfasst die Absolventinnen und Absolventen aus den Jahrgängen 2002-2017. Der Einladung waren vor allem die ganz frühen Jahrgänge gefolgt, als die damalige Fachhochschule noch weniger als 1000 Studierende hatte. Sie schwelgten in gemeinsamen Erinnerungen und tauschten sich über aktuelle berufliche und private Entwicklungen aus. Einige haben inzwischen berufliche Positionen erreicht, in denen über interessante Projekte oder einzustellendes Personal entschieden wird - ein Potenzial für die Hochschule.
Die Veranstaltung im Audimax bot neben einem gemütlichen Rahmen einen wissenschaftlichen Fachvortrag zum Thema Change Management von Prof. Dr. Steffen Dörhöfer. Es folgte eine Campusführung und die Vorstellung des Instituts für Sozialmedizin, Rehabilitationswissenschaften und Versorgungsforschung. Produkttests mit Virtual Reality Brillen im Sensoriklabor rundeten das Programm ab.
Damit sich auch der Nachwuchs der ehemaligen Studierenden wohlfühlen konnte, organisierte die Hochschule ein Programm für die Kinder. Am Abend wurde die Veranstaltung mit einem Büfett gekrönt, das Mensachef Klaus Scheuer extra für diesen Anlass vorbereitet hatte. Anschließend wurde noch fröhlich bis in die Nacht hinein – ganz wie in alten Zeiten - gefeiert.  Als Resümee stellt Nicola Bargfrede, die Organisatorin der Veranstaltung, fest: „Die Hochschule Nordhausen ist auch nach fast 20 Jahren ein Ort, an den mehrere Jahrgänge von Studierenden gern zurückkehren, sei es aus Bochum, Dresden, Stuttgart oder sogar der Schweiz. Einfach, um das Flair des Studentenlebens noch einmal heraufzubeschwören.“

zurück zur Übersicht