Willkommen in Nordhausen

Am 10. Oktober wurden 532 Bachelor- und Masterstudierende an der Hochschule Nordhausen feierlich willkommen geheißen. Während die einen frisch ins Studium starten, wird eine andere für ihre Leistungen im Studium ausgezeichnet.

Feierliche Immatrikulation 2016 an der Hochschule Nordhausen

Feierliche Immatrikulation 2016 an der Hochschule Nordhausen

ZUR BILDERGALERIE

Für viele junge Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet beginnt an der Hochschule Nordhausen nun ein neuer und aufregender Lebensabschnitt: Die Zeit des Studierens.

HSN-Präsident Prof. Dr. Jörg Wagner begrüßte die insgesamt 532 Studierenden in zwei Veranstaltungen – unterteilt nach den beiden Fachbereichen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Ingenieurwissenschaften.

Neben Grußworten von Landrat Matthias Jendricke, dem 2. ehrenamtlichen Beigeordneten der Stadt Nordhausen, Peter Uhley, dem Dekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Prof. Dr. Stefan Zahradnik, dem Dekan des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften, Prof. Dr. Frank Michael Dittes, sowie dem Vorsitzenden des Studierendenrats, Matteo Diekmann, gab es auch musikalische Klänge von der Sängerin Jana Freimann.

Während der Immatrikulationsfeier des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften erhielt Natalia Migula aus Weißrussland den mit 1.000 € dotierten DAAD-Preis, welcher jährlich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst ausgeschrieben wird, um internationale Studierende mit hervorragenden akademischen Leistungen sowie herausragendem sozialen und kulturellen Engagement zu würdigen. Natalia Migula hat zunächst einen Abschluss als Diplom-Ingenieurin an der Belorussischen Staatlichen Technologischen Universität in Weißrussland absolviert und arbeitete dann als Ingenieurin für Normung in der Offenen Aktiengesellschaft "Mölkereibetrieb Iwanowa" sowie im Zentrum für Normung, Metrologie und Zertifizierung in Brest. Ihr Weg führte Sie, nach einem einjährigen Deutschkurs am Studienkolleg im Saarland über einen Umweg an die Hochschule Nordhausen, um den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen zu absolvieren.

Nach der Preisverleihung gab es für alle neuen Studierenden die traditionelle Erstitasche – diesmal in Form eines Rucksacks - gefüllt mit Kugelschreiber, Notizheft, Lesezeichen und allerlei Gutscheinen z.B. vom Theater, vom Badehaus, vom Studierendenwerkwerk, vom KARZER, von Museen und auch einigen Nordhäuser Geschäften und Clubs. Die Erstitasche ist ein Begrüßungsgeschenk der Hochschule an die Erstsemester. Sie beinhaltet zudem ein Erstiheftchen mit kulinarischen-, kulturellen-, Shopping- und Freizeit-Tipps in und um Nordhausen von Studierenden für Studierende.

Anschließend startete die diesjährige vom StuRa organisierte Campusrallye, bei der sich Initiativen, Fachschaftsräte, Kooperationspartner und Vereine den neuen Studierenden vorstellten.

Weiter geht die Studieneinführungswoche unter anderem mit einem Sporttag, vielen nützlichen Infoveranstaltungen zum Studium in Nordhausen, einer Führung durch die Traditionsbrennerei, einer Stadtrallye, einer Kneipentour und natürlich mit einer großen Abschlussparty.