Entscheidungsfindung in Nanjing

In diesen Tagen fand in Nanjing (China) eine Konferenz zur Theorie und Strategie der Entscheidungsfindung statt. Professor Dieter Genske repräsentierte die Hochschule Nordhausen und berichtete über Entscheidungsprozesse im Zusammenhang mit der Energiewende.

Foto 1: Professor Genske mit weiteren Konferenzteilnehmern beim Gruppenfoto (Foto: Nanjing Audit University NAU 2016)

Foto 1: Professor Genske mit weiteren Konferenzteilnehmern beim Gruppenfoto (Foto: Nanjing Audit University NAU 2016)

Foto 2: Mit Studentinnen der Nanjing Audit University NAU (Foto: Dai Yumeng 2016)

Foto 2: Mit Studentinnen der Nanjing Audit University NAU (Foto: Dai Yumeng 2016)

Neben seinem Vortrag ging Michael Ambühl, der ehemalige Schweizer Staatssekretär für Auswärtige Angelegenheiten, auf die Bedeutung der Dialoganalyse bei politischen Mediationen ein. John A. Hassler vom schwedischen Nobelpreiskomitee berichtete über die Strategie der Entscheidungsfindung bei der Nominierung von Nobelpreisen. Weitere internationale Experten unterstrichen die Bedeutung von Entscheidungsprozessen etwa bei der Personalführung, bei Finanzdienstleistungen und beim Katastrophenschutz. „Der Einladung nach Nanjing bin ich gern gefolgt“, unterstreicht Professor Genske. „Komplexität und Dynamik der deutschen Energiewende und die Tragweite einzelner Entscheidungen verdienen eine genaue wissenschaftliche Untersuchung im Interesse aller“. Die Hochschule Nordhausen bietet gleich drei Studiengänge mit dem Fokus auf regenerative Energien und Stadtumbau an.