Englischolympiade

Nordhausen (HSPN) Mit Unterstützung von Studierenden der Studiengänge Renewable Energy Systems (RES) und Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBW) der Hochschule Nordhausen (HSN) führten die Thüringer Grundschulen am 02.05.2019 eine Olympiade in der Fremdsprache Englisch erfolgreich durch.

Nordhausen bei der Englischolympiade

Bildunterschrift: Studierende der Hochschule Nordhausen bei der Englischolympiade (v. li.: Lisa Alexy, Luisa Fuchs, Santosh Kumar und Shyam Ranganathan Soundararajan) (Foto: Alexandra Aberle)

Mit der Partizipation der Studierenden der HSN standen den Grundschülern erstmalig Interviewpartner zur Verfügung, die an indischen Schulen das britische Englisch über viele Jahre als Zweitsprache gelernt haben, was insbesondere die Schriftsprache in Indien prägt und lokale Wörter mit dem britischen Englisch vermischt. Aus dem sogenannten "Indischen Englisch" wurden im Verlauf der Zeit bekannte Lehnwörter wie beispielsweisejungle“, „shampoo“ undpyjama“ vom Oxford Englisch Dictionary übernommen.

Anders als in der Schriftsprache wird im Alltagsgebrauch jedoch häufig auf eine Varietät des gesprochenen „Indischen Englisch“ zurückgegriffen. Diese kann stark von der Standardaussprache des britischen Englisch (Received Pronunciation, RP) abweichen. Für die Grundschüler stellte diese Aussprache eine neue, bislang unbekannte Herausforderung dar, dennoch meisterten alle die Interviews ohne Probleme.

Das Sprachenzentrum der Hochschule Nordhausen dankt den deutschen und indischen Studierenden für ihre Teilnahme an der Englischolympiade und gratuliert allen Gewinnerinnen und Gewinnern des Wettbewerbs.

PM 23/2019