Tag der offenen Tür am 17. Januar

Nordhausen (FHPN) Die Fachhochschule Nordhausen präsentiert sich am Samstag, dem 17. Januar 2004, von 10:00 bis 14:00 Uhr allen Studieninteressenten und der interessierten Öffentlichkeit. Alle Einrichtungen - von den zahlreichen Laboren über die Bibliothek bis zum Sprachlabor - sind zu besichtigen. Auch die Wohnheime und die Mensa stehen offen, um Studentenleben "hautnah" erleben zu können.

Der an allen Thüringer Hochschulen traditionelle Tag der offenen Tür ist ein Angebot an Studieninteressenten, sich aus erster Hand über das Studienangebot der einzelnen Hochschulen zu informieren. Es gilt, die Hochschule, ihre Lehrenden, aber auch die Studienbedingungen selbst in Augenschein zu nehmen. In diesem Jahr hat die Fachhochschule Nordhausen den Tag bewusst zu Jahresbeginn gelegt, um allen Schulabgängern rechtzeitig die Möglichkeit zu eröffnen, sich über die Studienmöglichkeiten zu informieren.

Die junge FHN kann mit einem innovativen Studienangebot aufwarten. Dies reicht von der klassischen Betriebswirtschaft über die neue Berufsfelder aufgreifenden Studiengänge Sozialmanagement und Gesundheits- und Sozialwesen bis hin zu Flächen- und Stoffrecycling sowie Technische Informatik. Neu im Studienangebot sind seit dem vorigen Wintersemester die Studiengänge Regenerative Energietechnik und Öffentliche Betriebswirtschaft / Public Management. Letzterer wird in Kooperation mit der Verwaltungsfachhochschule Gotha als Bachelor-Studiengang angeboten mit gleichzeitiger Anerkennung der Laufbahnbefähigung - Novum auch deutschlandweit. Für alle Studiengänge stehen am Veranstaltungstag kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Über den Tag verteilt werden Professoren in Kurzvorträgen die Studiengänge vorstellen und für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.

Selbstverständlich können nicht nur Fachfragen, sondern auch alle sonstigen Aspekte rund ums Studium vor Ort geklärt werden. Informationsstände des Studien-Service-Zentrums und des Studentenwerkes geben Einblick in Immatrikulation und BAföG. Auch sind kompetente Ansprechpartner vor Ort, um spezielle Fragen, wie Zulassungsvoraussetzungen oder BAföG-Richtlinien, zu klären.

Für die allgemein an der Hochschule interessierte Öffentlichkeit bieten sich an diesem Tag spannende Einblicke. Viele Labore vom Computer- über Sprachlabore bis zu den naturwissenschaftlichen Laboren laden zur Besichtigung ein und zeigen beispielhaft ihre Leistungsfähigkeit. Den gesamten Tag über werden kleine Workshops und interessante Experimente durchgeführt.

Neben den Laboren stehen alle anderen Einrichtungen der FHN den Besuchern offen. So kann man in der Bibliothek in Zeitschriften, Zeitungen und in mehr als 30.000 Büchern schmökern wie auch das Gelände mit seinen vielfältigen Gebäuden und Grünflächen erkunden. Studentenrat und Studentenclub stellen sich und ihre Arbeit vor.

Auch die für den Studentenalltag so wichtigen Einrichtungen wie die Wohnheime auf dem Campus stehen den Besuchern offen. Die Mensa bietet von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr einen Mittagstisch zu günstigen Preisen. Vor dem Hörsaalgebäude werden zudem Würstchen zu studentenfreundlichen Preisen angeboten.

Pressemitteilung 04/2004