Girls´Day an Fachhochschule Nordhausen begeistert Schülerinnen für technische Studiengänge

Nordhausen (FHPN) Auch dieses Jahr nahm die Fachhochschule Nordhausen wieder am deutschlandweiten Girls´Day teil. Ziel dieser Aktion ist, den Anteil von berufstätigen Frauen im naturwissenschaftlichen und technischen Sektor zu erhöhen.

Damit das erklärte Ziel, den Frauenanteil in naturwissenschaftlich-technischen Berufen zu erhöhen, erreicht werden kann, müssen bereits im Schüleralter die jungen Mädchen für Technik und Naturwissenschaften begeistert werden. Hierfür hatte der Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Nordhäuser Hochschule seine technischen Labore für die angehenden Studentinnen geöffnet. Wissenschaftliche Mitarbeiter und Dozenten aus den Bereichen Physik, Chemie und Biologie standen bereit, bei den jungen Frauen das Interesse für die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge zu wecken. Die Schülerinnen kamen sogar aus den anliegenden Landkreisen angereist, um sich über das Studienangebot der Nordthüringer Hochschule zu informieren. In vielen Versuchen und praktischen Experimenten erwies sich manch anfängliche Scheu der jungen Damen vor den Tücken der Technik schnell als vollkommen unbegründet. Die Laboringenieurinnen Anja Wagner und Anja Arlet vom Studiengang Flächen- und Stoffrecycling bewiesen den Schülerinnen überdies, dass Naturwissenschaft und Technik längst keine Männerdomäne mehr ist. Nun hofft die Nordhäuser Fachhochschule, viele der jungen Frauen bei den nächsten Einschreibeterminen für ein technisches Studium an der FHN wiederzusehen.

Nr. 041/2006 vom 28.04.2006