Abschlusszeugnisse verliehen

Am 13. Juni erhielten die Absolventen des Zertifikatsstudiengangs Netztechnik und Netzbetrieb Fernwärme (Durchgang 3) der Hochschule Nordhausen ihre Abschlusszeugnisse. Nach einer erfolgreichen Beendigung des letzen Modules am Donnerstag wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern feierlich ihre Urkunden überreicht. Der Studiengang bereitet die Absolventen darauf vor, Verantwortung für eine zuverlässige und wirtschaftliche Durchführung von Aufgaben in der Projektierung und Netzplanung sowie in der Betriebsführung und Instandhaltung im Bereich Fernwärme zu übernehmen.

gruppenfoto

Die Absolventen des Zertifikatsstudiengangs Netztechnik und Netzbetrieb Fernwärme an der Hochschule Nordhausen feiern stolz ihren erfolgreichen Abschluss. (Foto: Nadine Kathrin Luschnat)

Die Hochschule Nordhausen gratuliert den Absolventen des 3. Durchgangs zu ihrem erfolgreichen Abschluss. Der Zertifikatsstudiengang, der auf eine intensive Verbindung von theoretischer und praktischer Lehre setzt, bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine umfassende Weiterbildung. Die Lehre wird in Seminaren, Vorlesungen, Übungseinheiten und labortechnischen Anwendungen vermittelt und durch ausgewiesene Expertinnen und Experten aus der Branche durchgeführt.

Während die Absolventen ihre Abschusszeugnisse erhalten haben, läuft bereits seit Mai der 4. Durchgang des Studiengangs. Zudem ist auch der 5. Durchgang bereits ausgebucht und wird im nächsten Wintersemester starten. Dies zeigt das kontinuierliche Interesse und die Bedeutung dieses Studiengangs für die Branche.

Der Zertifikatsstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb Fernwärme an der Hochschule Nordhausen umfasst sieben Module, die theoretische und praktische Aspekte der Fernwärmeversorgung abdecken. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die Grundlagen der Fernwärmeversorgung, die Auslegung und Planung von Fernwärmenetzen sowie den Rohrleitungsbau in Theorie und Praxis. Weitere Inhalte sind der Betrieb und die Instandhaltung von Fernwärmenetzen, die Fernheizwasseraufbereitung und der Korrosionsschutz. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Thema der Arbeitssicherheit sowie dem Umwelt- und Gesundheitsschutz, welches in Kooperation mit der TEAG Akademie durchgeführt wird. Der Studiengang bietet durch Exkursionen, Laborpraktika und Erfahrungsberichte von Bauleitern eine praxisnahe Ausbildung. Nach Abschluss der Module erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das von der Hochschule Nordhausen, AGFW e.V. und der TEAG Akademie gemeinsam ausgestellt wird.

„Es erfüllt mich mit großem Stolz, die Absolventen unseres Zertifikatsstudiengangs Netztechnik und Netzbetrieb Fernwärme zu verabschieden. Sie sind bestens vorbereitet, um in der Fernwärmebranche eine Schlüsselrolle zu übernehmen und zur nachhaltigen Energieversorgung beizutragen,“ sagt Prof. Dr.-Ing. Frank Wiese, Studiendekan des Studiengangs. „Ihr Engagement und ihre Lernbereitschaft waren beeindruckend, und ich bin sicher, dass sie in ihren zukünftigen beruflichen Aufgaben erfolgreich sein werden.“

Weitere Informationen zum Zertifikatsstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb Fernwärme und den kommenden Kursen finden Sie auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.