Eine Reise um die Welt - FH-Studierende begeistern Kinder für fremde Kulturen

Nordhausen (FHPN) Im Kindergarten "Bummi" in Großwechsungen öffneten die Studierenden des Studiengangs Gesundheits- und Sozialwesen der FHN die Augen der Kleinsten für fremde Kulturen.

"Eine Reise um die Welt" lautete der Titel des Studienprojekts, mit dem die Studierenden der Fachhochschule Nordhausen den Kindergartenkindern in Großwechsungen fremde Kulturen näherbringen wollten. Ziel dieser Maßnahme soll sein, Kinder bereits im Kindergartenalter für Migrationsproblematiken zu sensibilisieren, indem in einem ersten Schritt aus Unwissen Neugierde wird. Unter Leitung der Vertretungsprofessorin Dipl.-Soz.-Päd. Sabine Herrenbrück und in Zusammenarbeit mit dem Verein Schrankenlos e. V. vermittelten die Studierenden den Kindern auf spielerische Weise viel Neues über fremde Kulturen. Jeder Kontinent wurde von einem Studierenden im entsprechenden Kostüm vorgestellt. Die Kinder erfuhren so zum ersten Mal vom Wassermangel in Afrika, konnten sich im Essen mit Stäbchen versuchen und waren erstaunt zu erfahren, wie viele Sprachen es auf der Welt gibt. "Vorurteile erwachsen aus Unwissen - und dem kann man nicht früh genug begegnen", fasste Sabine Herrenbrück den Sinn des Projektes zusammen.

Nr. 063/2006