Neuer Erstsemesterrekord in Sicht

Nordhausen (FHPN) Wie bereits aufgrund der hohen Bewerbungsresonanz auf die Studienplätze der FH Nordhausen zu erwarten war, kann die Fachhochschule mit einem neuen Rekord aufwarten. Mehr als 1200 Bewerbungen für einen Studienplatz waren an der Fachhochschule Nordhausen eingegangen. Inzwischen haben bereits weit über 400 Studierende die zu vergebenen Studienplätze auch angenommen. Wer sich für ein ingenieurwissenschaftliches Studium interessiert, kann sich in den Studiengängen, Flächen- und Stoffrecycling, Technische Informatik oder Regenerative Energietechnik noch bis zum 15. September einzuschreiben. Dies ist seit diesem Jahr auch online unter www.fh-nordhausen.de möglich.

Im Studien-Service-Zentrum steht nun die Abarbeitung der Annahmeerklärungen auf der Arbeitsagenda. Zahlungs-eingänge für den Semesterbeitrag der Erstsemester wie der anderen Semester müssen ebenso kontrolliert werden, wie es gilt, Semesterbescheinigungen auszugeben. Zudem steht die Planung des kommenden Semesters im Mittelpunkt der Arbeit. Dort gilt es, Stundenpläne zu erarbeiten, die Raumbelegung zu prüfen und die Lehrangebote so zu verknüpfen, dass für Studierende wie für Lehrende ein Optimum erreicht wird.

Wenn all dies geschafft ist, steht Anfang September noch der große Umzug an. Das neu sanierte Haus 18 wird dann Heimat des Studien-Service-Zentrum als zentraler Anlaufpunkt für die Studierenden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf die großzügigen und hellen Räume, die eine schöne Visitenkarte der Fachhochschule darstellen.

Pressemitteilung 52/2004