Rektor und Prorektor an der FH Nordhausen gewählt

Nordhausen (FHPN) Mit der Mehrheit der Mitglieder des Hochschulrates wurde Prof. Dr. Jörg Wagner zum neuen Rektor der Fachhochschule Nordhausen gewählt. Er übernimmt das Amt von Prof. Dr. Christian C. Juckenack, der seit 2001 die Hochschule geleitet hat und aufgrund seiner Ernennung zum Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt aus der Funktion ausgeschieden war. Zum Prorektor wählte der Hochschulrat auf Vorschlag des neuen Rektors Prof. Dr.-Ing. Viktor Wesselak als Prorektor für Forschung und Hochschulentwicklung. Prof. Dr. Reinhard Behrens als Prorektor für Studium und Lehre erhielt nicht die erforderliche Stimmenmehrheit. Zudem gehört Hans-Wolfgang Köllmann als Kanzler dem Rektorat an.

Der Kandidat, der in dem vorgeschriebenen Gespräch mit dem Kultusministerium für rektorabel erklärt worden war, hatte sich und sein Team gestern der Hochschulöffentlichkeit vorgestellt und seine Vorstellungen für den weiteren Aufbau der FHN präsentiert. Hierbei ist er insbesondere auf die Punkte erfolgreiche Weiterentwicklung und Zusammenarbeit an der Hochschule eingegangen.

Bereits im ersten Wahldurchgang konnte Prof. Wagner die notwendige Mehrheit erreichen. Er wurde mit insgesamt 11 der 13 abgegebenen Stimmen bei 2 Enthaltungen gewählt.

Im Anschluss daran wurden auf Vorschlag des neuen Rektors die Prorektoren gewählt. Hier stellten sich Prof. Dr. Reinhard Behrens aus dem Studiengang Betriebswirtschaft und Prof. Dr.-Ing. Viktor Wesselak aus dem Studiengang Regenerative Energietechnik zur Wahl. Prof. Wesselak wurde mit 9 Ja-Stimmen bei 4 Enthaltungen gewählt. Prof. Behrens konnte 6 Ja-Stimmen bei 7 Enthaltungen auf sich vereinen. Die erforderliche Stimmenmehrheit von 8 Stimmen wurde damit nicht erreicht. Hier ist eine Nachwahl für den 14. Oktober angesetzt.

Die gewählten Mitglieder des neuen Rektoratsteams in Kürze:

Prof. Dr. Jörg Wagner

Jörg Wagner ist Dekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und wurde im Mai 2000 als Professor für Allgemeine Betriebswirtschaft, insbesondere Wirtschaftsinformatik an die Fachhochschule Nordhausen berufen. Er wurde 1969 in Kassel geboren. Nach dem Abitur schloss er 1993 das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Gießen ab. Danach ging er zunächst zur Dresdner Bank in den Konzernstab Organisation. Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit promovierte er an der Universität St. Gallen. 1998 wechselte als Geschäftsbereichsleiter zu einer größeren Unternehmens- und IT-Beratungsgesellschaft.

Prof. Dr.-Ing. Viktor Wesselak

Viktor Wesselak wurde im August 2003 an die Fachhochschule Nordhausen auf die Professur für Regenerative Energiesysteme berufen und hat seitdem den Studiengang als Gründungsprofessor aufgebaut. Er wurde 1965 in Erlangen geboren. Nach seinem Abitur schloss er 1990 das Studium der Elektrotechnik an der Universität Erlangen-Nürnberg als Diplomingenieur ab. Nach seinem Studium war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Regelungstechnik der Universität Erlangen-Nürnberg tätig und promovierte während dieser Zeit. Danach begann er seine berufliche Tätigkeit als Entwicklungsingenieur der Siemens AG, bevor er in Nordhausen den Aufbau des neuen Studiengangs Regenerative Energietechnik übernahm.

Pressemitteilung 63/2004