FHN verzeichnet großen Zulauf in ihren Studiengängen

Nordhausen (FHPN) Am 15. Juli um 24.00 Uhr lief die Frist für die Bewerbung um einen Studienplatz in den Fächern Sozialmanagement und Betriebswirtschaft ab. Lediglich im Studiengang Technische Sanierung sind noch bis zum 15. September Einschreibungen möglich.

Interessenten wenden sich dazu an das Studien-Service-Zentrum (SSZ) der FHN, das unter der Rufnummer 03631/420-222 erreichbar ist. Insgesamt hat sich der Trend aus dem Vorjahr fortgesetzt. Erneut verzeichnete die FHN eine große Nachfrage in den beiden mit einem Numerus-Clausus belegten Studiengängen Sozialmanagement und Betriebswirtschaft.

Nach bisherigen Zählungen des SSZ bewarben sich ca. 150 Studieninteressenten im Studiengang Sozialmanagement und ca. 110 im Studiengang Betriebswirtschaft. In den nächsten Tagen werden die Bewerbungen gesichtet und nach den vorgegebenen Kriterien des NC-Verfahrens ausgewertet. Die FHN plant, in beiden Fächern jeweils ca. 60 Studienplätze zu vergeben.

Nachricht über ihr Abschneiden erhalten die Bewerber bzw. Bewerberinnen bereits innerhalb der nächsten Tage. Die FHN will so allen Studienanfängern ermöglichen, sich optimal auf den Beginn ihres Studiums vorzubereiten. Wer erst jetzt mit den Gedanken spielt, ein Studium an der FHN aufzunehmen, sollte sich über den Studiengang Technische Sanierung informieren. Mit diesem deutschlandweit einmaligen Studiengang, der sich u.a. mit der Sanierung und Aufarbeitung von Bergwerken und Industriebrachen beschäftigt, haben zukünftige Absolventen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Pressemitteilung 31/1999