Großer Ansturm auf die Plätze am Studienkolleg

Nordhausen (FHPN) Weit über 700 Studieninteressierte, genau 721, aus mehr als 48 Nationen haben sich für einen Platz am Studienkolleg in Nordhausen beworben und wurden in mehreren Auswahlverfahren geprüft. Dies haben selbst die Hotels in Nordhausen gespürt, die freudig die hohe Anzahl der Übernachtungen registrierten. Nur insgesamt 60 Plätze am Studienkolleg selbst und 34 Plätze an der VHS konnten unter allen Bewerbern vergeben werden. Die Auswahl war dementsprechend streng.

Es war für den Leiter des Studienkollegs eine große logistische Herausforderung, alle Bewerber so auf Räumlichkeiten und Lehrende aufzuteilen, dass ein reibungslosen- und ordnungsgemäßer Ablauf der Prüfung sichergestellt war. Geholfen hat dabei die seit dem 01. Januar 2001 vollzogene Zuordnung des Studienkollegs zur FH Nordhausen, die es ermöglichte, die räumlichen Kapazitäten dort mitzunutzen. So konnten die Prüfungen in den großen Hörsälen und den Seminarräumen durchgeführt werden.

Die Prüflinge wurde auf ihre bereits vorhandenen deutschen Sprachkenntnisse wie auch mathematische Kenntnisse geprüft. Dazu mussten sie in drei Stunden einen mehrteiligen schriftlichen Test absolvieren. Wer die begehrten Plätze und damit die bedingte Zulassung für einen Studienplatz an einer deutschen Hochschule im Anschluss an die erfolgreiche Absolvierung des Studienkollegs erhält, wird in den nächsten Tagen entschieden und den Bewerbern mitgeteilt. Unterrichtsbeginn für die neuen ersten Semester ist am 19.02.2002.

Pressemitteilung 12/2002