Intelligenztest der MENSA an der FH Nordhausen

Nordhausen (FHPN) Die Vereinigung MENSA führt am Samstag, 01. Juni 2002 in den Räumen der FH Nordhausen einen Intelligenztest durch. Von 10:00 bis 13:00 Uhr dauert die Prüfung, die mittels einer wissenschaftlich fundierten Methode die Intelligenz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer testet. Ab einem IQ von mehr als 130, den ca. 2% der Bevölkerung erreichen, ist eine Aufnahme möglich.

Was ist nun MENSA? Über 100.000 Menschen in mehr als 75 Staaten der Erde gehören der Vereinigung "Mensa" an; in Deutschland sind es über 3.000, in Thüringen derzeit knapp 50. Gemeinsame Eigenschaft: alle weisen einen Intelligenzquotienten in den oberen zwei Prozent im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung auf, nämlich einen IQ von über 130 nach der in Deutschland verwendeten Skala.

Mensa wurde 1946 in Oxford gegründet. Unter dem Eindruck des gerade beendeten Weltkriegs hofften die Gründer, dass die Welt besser würde, wenn man viele intelligente (mens, lat. Geist) Menschen an einen Tisch (mensa, lat. Tisch) brächte. Mensa sucht keinen materiellen Gewinn, vertritt keine Religion oder politische Richtung und enthält sich jeglicher Stellungnahme zu politischen Themen. Der Verein hat sich nach dem Motto "Mensa itself holds no opinion" ("Mensa selbst hat keine Meinung") zu strikter Neutralität verpflichtet. Meinungen haben nur die Mitglieder - und das führt immer wieder zu spannenden Diskussionen.

Mensa gibt es, weil die Mitglieder es wollen. Ihre Motive sind genauso verschieden wie Mensaner untereinander. Fragt man Mitglieder, warum sie dabei sind, erhält man die unterschiedlichsten Antworten. Einige Beispiele: "Für mich ist Mensa eine Kreuzung aus einem geistigen Sportverein und einer Selbsthilfegruppe", "Eggheads Anonymous", "Eine von vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung".

Für die Aufnahme in den Verein ist ein bestimmter Intelligenzquotient (IQ) erforderlich. Eintreten kann, wer bei einem anerkannten, überwachten Intelligenztest ein besseres Ergebnis erreicht, als es 98% der Bevölkerung erzielen würden. Auf der in Deutschland gängigen IQ-Skala ist das bei einem Intelligenzquotienten von mindestens 130 der Fall. Für Interessenten bietet Mensa Gruppentests an; auch Einzeltests bei einem Psychologen können anerkannt werden. In Thüringen besteht seit Mitte 1999 eine regionale Gruppe. Mitglieder und Gäste treffen sich einmal pro Monat in einer Thüringer Stadt.

Am 1. Juni 2002 findet dieses Treffen in Nordhausen statt. Bereits um 10:00 Uhr wird im Seminarraum 1 des Lehrgebäudes 19 der Fachhochschule Nordhausen (Weinberghof 4) ein Gruppentest angeboten. Der Test dauert ca. drei Stunden und kostet 50,00 Euro (35,00 Euro für Schüler, Studenten, Azubis, Zivis etc.). Mitzubringen sind gute Laune, ein Kugel-/Filzschreiber und Bleistift und der Personalausweis (ggf. Schüler-/Studentenausweis).

Anmeldungen zum Test bitte unter Tel. 03693-9300034, Fax 03693-931459 oder E-mail testleiter@minth.de. Möchten Sie den Verein kennenlernen? Dann rufen Sie einfach an unter 03693/93 000 34 - oder schauen Sie nach unter www.minth.de - oder kommen Sie einfach vorbei!

Pressemitteilung 32/2002