Regionalplanertagung an der FH Nordhausen

Nordhausen (FHPN) Am 05. Und 06. September findet die diesjährige Regionalplanertagung für Thüringen im Audimax der Fachhochschule Nordhausen statt. Mehr als 200 Planer aus dem gesamten Freistaat und angrenzenden Regionen werden erwartet, um zwei Tage lang intensiv über Schwerpunkte der zukünftigen Landesentwicklung zu diskutieren. Zu Beginn der Tagung lädt der Chef der Staatskanzlei und Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Herr Minister Jürgen Gnauck, die interessierte Presse zu einer Pressekonferenz ein.

Mit vereinten Kräften und viel Engagement insbesondere der ABM-Kräfte der FH Nordhausen hat die Hochschule sich für die Veranstaltung der Regionalplaner herausgeputzt. Extra für diese Tagung wurde der ehemalige Kultursaal der Hochschule, das zukünftige Audimax, provisorisch instand gesetzt, um die Veranstaltung durchzuführen, da die beiden großen Hörsäle derzeit saniert werden, um für den Beginn des Studienbetriebs am 23.09. fertig zu sein.

So sitzen die Planer thematisch zur Tagung passend in einem noch unsanierten Gebäude und damit genau in der Problematik, mit der sich auch die Tagung befassen soll, nämlich die Nutzung von Brachflächen und die Erarbeitung eines grundlegenden Flächenmanagements für Thüringen. Insbesondere geht es bei der Tagung darum, diese Problematik in den Gesamtzusammenhang der Landesentwicklungsplanung für die kommenden Jahre zu stellen.

Die Flutkatastrophe der vergangenen Wochen hat dieser Diskussion eine zusätzliche Dynamik gegeben, denn es gilt, nicht nur wirtschaftliche Zielsetzungen beim Flächenmanagement zu berücksichtigen, sondern auch die umweltpolitischen Belange mit einzubeziehen, um nicht eine wirtschaftliche Existenz auf Sand oder genauer gesagt ins Wasser zu bauen. Über die Zielsetzung der Tagung wird ausführlich der Chef der Staatskanzlei am 05. September 2002 ab 09:00 Uhr im Raum 8 Gebäude 12 berichten. Die Pressekonferenz wird von der Pressestelle der Staatskanzlei geleitet und koordiniert.

Weitere Gesprächspartner für die Journalisten sind: Prof. Dr. Christian C. Juckenack, Rektor der FH Nordhausen und Professor und Vertreter des Schwerpunktes Landschaftstechnologie und Flächenrecycling im Studiengang Flächen- und Stoffrecycling, Peter Hengstermann, Präsident der regionalen Planungsgemeinschaft. Weiterführende Informationen zum Tagungsprogramm sind auf der Internetseite der Staatskanzlei abrufbar: www.thueringen.de/rolp/FS.htm

Pressemitteilung 57/2002