Übergabe des Gebäudes 20

Nordhausen (FHPN) In den Semesterferien hatten die Handwerker auf dem Gelände der FH Nordhausen das Sagen. Insbesondere das Gebäude 20 stand im Fokus der Sanierungsarbeiten und wird nun am 20.09.2002 um 10:00 Uhr vom Staatsbauamt an die Hochschule übergeben. Weitere Sanierungsarbeiten betrafen das Studienkolleg, die beiden großen Hörsäle im Gebäude 19 und den ehemaligen Kultursaal, der provisorisch für die achte Regionalplanertagung hergerichtet wurde. In den kommenden Monaten stehen die Erneuerung der Ver- und Entsorgungsleitungen, Abrisse und die Grundsanierung des Gebäudes 18 auf dem Programm.

Zum Studienbeginn am 23.09.2002 wird das sanierte Gebäude 20 mit 12 neuen Seminarräumen, einem Sprachlabor sowie 14 Büros und einem Archiv der Hochschule vom Staatsbauamt übergeben. In nur sechs Monaten wurde die gesamte Elektrik, der Heizungs- und Sanitärbereich erneuert und die notwendigen Seminarräume bzw. Labore hergerichtet. Gut 800.000 Euro hat dieser Umbau gekostet.

Ferner wurden die dringend sanierungsbedürftigen Dächer des Gebäudes 35 und des Gebäudes 12 für knapp eine halbe Million Euro erneuert. Im Hörsaalgebäude wurde die gesamte obere Etage mit den beiden Hörsälen instand gesetzt. Die Erneuerung der Elektroverkabelung, Aufarbeitung des alten Gestühls und das Malern standen hier auf dem Programm.

In den kommenden Monaten wird die Generalsanierung am Gebäude 18 beginnen, in dem bis dato in einem Teilbereich die Bibliothek untergebracht ist. Im Außenbereich sind die komplette Erneuerung der Ver- und Entsorgung sowie Abrisse der nicht mehr genutzten Gebäude, insbesondere Garagen und Hallen vorgesehen. Für die gesamte Generalsanierung des Geländes sind in den nächsten beiden Jahren knapp 9 Millionen Euro eingeplant.

Pressemitteilung 63/2002