Fachhochschule Nordhausen im neuen Design und mit einer Erstausgabe der Hochschulzeitung

Nordhausen (FHPN) Mit Beginn des neuen Jahres ist ein weiteres Kapitel in der Aufbauphase der FH Nordhausen abgeschlossen. Nach intensiven Beratungen und internen Abstimmungen ist das Logo und damit einhergehend das Corporate Design der Hochschule von der Nordhäuser Werbeagentur "wirsinds" erstellt und vom Vorläufigen Hochschulrat verabschiedet worden. Diese Konzeption wird nun Stück für Stück in alle Publikationen der FH Nordhausen eingeführt. Nach der Gestaltung des Briefpapiers und Visitenkarten wird in der 7. Kalenderwoche die erste Ausgabe der Hochschulzeitung unter dem Titel "FHN News" erscheinen.

Logo der FHN

Das Logo der FH Nordhausen zeigt einen grünen Hügel, der die Lage der Hochschule am Weinberghof und die Nähe zum Harz dokumentiert. Zudem wird damit auch ein stilisiertes "n" für Nordhausen dargestellt. In Kleinbuchstaben und in blauer Schrift steht das Kürzel "fh" für die Hochschule. Daneben steht der Schriftzug "Fachhochschule Nordhausen" in der bekannten Eurostile-Schrift. Die neuen Schriften der Hochschule sind New Gothic MT und die Garamond, bekannte Schriften, die auf jedem Office-Rechner vorhanden sind. Mit der Wahl des Logos wie der Farben will die FHN an ihr bisheriges Erscheinungsbild anknüpfen und zugleich einen neuen Akzent setzen. Bewusst wurde deshalb nach einer in Designmaßstäben schönen, vor allen Dingen im Alltagsgeschäft praktikablen Lösung gesucht. Eine Aufgabe, die sich als schwierig erwies und letztendlich doch von der Agentur hervorragend gelöst worden ist.

Aufgabe der Hochschule wird es in den kommenden Wochen sein, die Vorgaben in weiteren Publikationen umzusetzen. Mit der Entscheidung über das Corporate Design-Konzept kann das Erscheinungsbild weiter professionalisiert werden. Als eine der ersten Veröffentlichungen wird die Hochschule in der 7. Kalenderwoche die Erstausgabe ihrer neuen Hochschulzeitung herausbringen. Dieses Informations-medium soll alle Angehörigen der Hochschule wie auch allen Interessierten als Informationsmedium dienen und über aktuelle Entwicklungen an der Hochschule. Berichte aus Lehre, Forschung und dem Studentenalltag zeichnen ein facettenreiches Bild der Hochschule. In der ersten Ausgabe ist zentrales Thema natürlich der Abschied der Gründungsrektorin, Prof. Dr. Gisela Rauschhofer, außerdem die Neuzuordnung des Studienkollegs zur FH Nordhausen und erste Erfahrungen internationaler Studierender in Nordhausen. Interessierte können die Hochschulzeitung kostenlos bei der Pressestelle der FH Nordhausen erhalten. Die Ausgabe wird in den nächsten Tagen unter der Internetadresse der FHN abrufbar sein.

Pressemitteilung 02/2001