6. Thüringer Bibliothekstag an der FH Nordhausen

Nordhausen (FHPN) Der alljährliche Bibliothekstag, der Kolleginnen und Kollegen aller Thüringer Bibliotheken zusammenführt, findet in diesem Jahr an der FH Nordhausen statt. Die diesjährige Tagung, die sechste insgesamt-- steht unter dem Oberthema " Internet und Leseförderung". Die Organisatoren erwarten über 200 Kolleginnen und Kollegen. Eröffnet wird die Veranstaltung am 04.10.2000 um 10.00 Uhr durch Grußworte der gastgebenden Hochschule, hier durch die Rektorin Frau Prof. Dr. Gisela Rauschhofer. Weitere Grußwortredner sind angekündigt von Seiten der Stadt und des Ministeriums für Wissenschaft Forschung und Kunst.

Das Programm der Tagung sieht Vorträge rund ums Thema Internet und Leseförderung vor. So wird am Vormittag Prof. Dr. Klaus Ring, Sprecher der Stiftung Lesen aus Mainz, einen Vortrag zur "Internetnutzung und Leseförderung" halten; Frau Gabriele Beger von der Zentral- und Landesbibliothek Berlin wird sich in ihrem Vortrag mit den rechtlichen Aspekten der Internetnutzung auseinandersetzten. Für den Nachmittag stehen Vorträge zum Thema Thüringer Bibliotheken im Netz: Internet-Angebot und -Nutzung in Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken auf dem Programm. Abschluss des Programms wird eine Besichtigung der Stadtbibliothek Nordhausen und der erst kürzlich sanierten Hochschulbibliothek auf dem Campus der FH Nordhausen sein.

Die Bibliothek der FH Nordhausen hat sich inzwischen zu einer festen Größe im regionalen Umfeld entwickelt. Mehr als 480 angemeldete Nutzer und knapp 7000 Besucher wurden allein im Zeitraum von Januar bis August 2000 gezählt. Zusammen mit den neu ab September immatrikulierten Studierenden wird deshalb bald die Marke von 10.000 Besuchern erreicht werden.

Veranstalter des 6. Thüringer Bibliothekstages ist der Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (DBV). Im Deutschen Bibliotheksverband sind die Bibliotheken aller Sparten und Größenklassen zusammengeschlossen. Der Zweck des gemeinnützigen Verbandes ist die Förderung des Bibliothekswesens und der Kooperation aller Bibliotheken. Zu den Aufgaben des DBV gehört auch die Förderung des Buches und des Lesens als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft und Information und die Förderung des Einsatzes zeitgemäßer Informationstechniken. Der Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband vertritt die Interessen von 140 öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken im Freistaat.

Pressemitteilung 48/2000