Blutspendetermin an der Fachhochschule Nordhausen ein voller Erfolg

Nordhausen (FHPN) Die Möglichkeit zur Blutspende an der Fachhochschule Nordhausen ist von vielen Studierenden, wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachhochschule Nordhausen wahrgenommen worden. Ingesamt haben sich 33 Personen für eine Blutspende bereit erklärt und nach medizinischer Überprüfung konnten 30 Spender mit Ihrem Lebenssaft einen wichtigen Beitrag leisten, um die Blutversorgung in der Region sicherzustellen.

Beim ersten Blutspendetermin an der FHN im Juni 2000 hatten sich knapp 20 Studierende, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der FHN beteiligt. Die deutliche Erhöhung der Zahl der Spender wurde vom Blutspendedienst des Südharzkrankenhauses sehr positiv beurteilt.

"Gerade die FHN mit ihrer rasch wachsenden Zahl von Studierenden ist für uns ein sehr wichtiger Faktor, um langfristig die ausreichende Versorgung mit Blutspenden in der Region Südharz sicherzustellen." betont Sven Köhn, der für die Organisation und Werbung von Blutspenden im Südharzkrankenhaus verantwortlich zeichnet. Positiv konnte auch die hohe Zahl von Erstspendern vermerkt werden, die sich zu einer Blutspende bereit gefunden haben und die überraschende Feststellung, dass insbesondere die Studentinnen und Mitarbeiterinnen der FHN mit über 80% der Spendern den Erfolg dieses Spendetermins wesentlich mitgetragen haben.

Pressemitteilung 57/2000