Kooperationsvertrag zwischen FH Nordhausen und IHK Erfurt unterzeichnet

Nordhausen (FHPN) Eine vertiefte Kooperation zwischen Fachhochschule und IHK ist Ziel einer am 05.12.2000 geschlossenen Vereinbarung. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde unterzeichneten die Rektorin der FH Nordhausen, Prof. Dr. Gisela Rauschhofer, und die Leitung der Industrie- und Handelskammer Erfurt, den Kooperationsvertrag. Dieser gibt der bereits bestehenden guten Zusammenarbeit einen rechtlichen Rahmen.

Ziel der Vereinbarung ist es, den Prozess der Vernetzung zwischen Unternehmen der Region und der Fachhochschule Nordhausen weiter voranzutreiben. Die technologische Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im Kammerbezirk soll mit Hilfe des Wissenschafts-potentials der Fachhochschule zu verbessert werden.

Schwerpunkte der zukünftigen Zusammenarbeit sind:

* Gestaltung günstiger Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Studierenden und Unternehmen

* Ausbau des Netzwerkes von Kompetenzpartnern

* Förderung und Verbesserung des Wissens- und Technologietransfers

* Organisation und Durchführung von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen

* Entwicklung von Studienangeboten auch unter Beachtung des Bedarfs der regionalen Wirtschaft

* Neue Wege zur Bindung von Absolventen der FHN an einheimische Unternehmen

* Regelmäßige Präsentationen von Forschungs-zielen und -ergebnissen und Gespräche auf Leitungsebene.

Die vertiefte Zusammenarbeit zwischen beiden Institutionen wird eine positive Entwicklung von Hochschule und Region nachhaltig fördern, so die Rektorin.

Pressemitteilung 58/2000