PM 02/05: Neuer Professor für Wirtschafts- und Arbeitsrecht ernannt

Nordhausen (FHPN) Prof. Dr. Thomas Tegen verstärkt die Fachhochschule Nordhausen. Aus den Händen des Rektors, Prof. Dr. Jörg Wagner, nahm er am 30.11.2004 seine Ernennungsurkunde entgegen. Er wird die Professur für Wirtschafts- und Arbeitsrecht übernehmen. Mit dieser Ernennung sind im Studiengang Betriebswirtschaft als erstem Studiengang sämtliche für die erste Ausbaustufe vorgesehenen Professuren besetzt.

Professor Tegen, geboren 1962 in Bad Oldesloe, absolvierte nach dem Schulbesuch in seiner holsteinischen Heimat zunächst eine kaufmännische Ausbildung in einer Hamburger Reederei. 1986 nahm er ein Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bayreuth auf, welches er 1998 an der Ludwig-Maximilians-Universität München fortsetzte und mit einem Prädikatsexamen beendete. Es folgten mehrere Stationen des Referendariats. Zugleich begann er 1994 seine Arbeiten zur Promotion bei Prof. Dr. Dr. Michael Martinek an der Universität Saarbrücken. 1995 konnte Prof. Tegen erfolgreich sein zweites Staatsexamen abschließen und 1997 auch seine Promotion. In ihr beschäftigt sich Prof. Tegen mit dem Joint-Venture-Vertrag und Projektträgergesellschaften im deutschen und amerikanischem Recht. Ein Thema, das wichtig ist für die Gestaltung internationaler Unternehmenskooperationen, die in Zeiten zusammenwachsender Märkte stark an Aktualität gewinnen.

Mit seiner Zulassung als Rechtsanwalt ging Prof. Tegen 1996 zunächst zur C&L Deutsche Revisions Aktiengesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg. Anschließend wechselte er zur KPMG Deutsche Treuhand Gesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg. Zu Beginn des Jahres 2000 erfolgte dann der Wechsel und Einstieg als Partner der Sozietät v. Akerman & Partner, Rechtsanwälte und Notare, Ahrensburg. Im Jahre 2003 wurde Prof. Tegen zum Notar im Bezirk des Oberlandesgerichts Schleswig bestellt.

Aufgrund dieser vielfältigen Stationen hat Prof. Tegen ein breites und fundiertes Fachwissen auf dem Bereich des Wirtschaftsrechts erarbeitet, das nicht nur auf beruflichen Tätigkeiten beruht. So waren Stationen seines Referendariats nicht nur deutsche Rechtsanwaltsbüros und Amtsstuben, sondern auch Tätigkeiten bei Rechtsanwaltskanzleien in Riad, Saudi-Arabien, und Orlando, Florida, USA.

Während seiner beruflichen Tätigkeit ließ Prof. Tegen den Kontakt zur Wissenschaft nicht abreißen. So ist er seit 1999 Lehrbeauftragter für Bankrecht an der Bankakademie Frankfurt und für Wirtschaftsrecht an der Hochschule Wismar. Diese gesammelten Erfahrungen kann er in der Vermittlung des häufig schwierigen Wirtschaftsrechts in seine Lehrveranstaltungen in Nordhausen einbringen.

Die internationale Ausrichtung, die Prof. Tegen im Profil der FH Nordhausen wiedergefunden hat, war ein wichtiger Beweggrund für seine Bewerbung.