Nachwuchskräftesicherung für die Region

Das Pilotprojekt „Zukunftsportal Wissenschaft und Technik für Gymnasien“ soll einen Beitrag zur Erhöhung der Studierwilligkeit junger Menschen hinsichtlich natur- und ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge in Thüringen liefern.

Schülerinnen forschen: Jugendliche für Wissenschaft und Technik zu begeistern, ist das Ziel des Zukunftsportals

Obgleich die Fachhochschule Nordhausen einen neuen Einschreiberekord vermelden konnte, ist der thüringenweite Trend noch nicht gebrochen. Immer noch entscheiden sich zu wenig Schüler weiterführender Schulen für ein Hochschulstudium. Um die Studien- und Berufsorientierung im Rahmen der Lebensplanung der Jugendlichen zu unterstützen, startete an der Nordhäuser Hochschule das Pilotprojekt "Zukunftsportal Wissenschaft und Technik für Gymnasien“. Sechs Gymnasien der Region beteiligten sich, um Berührungsängste insbesondere gegenüber natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern abzubauen. Das im AUGUST-KRAMER-INSTITUT der Fachhochschule Nordhausen angesiedelte Projekt verfolgt dabei mehrere Ziele:

Zunächst soll die Bedeutung der Natur- und Ingenieurwissenschaften für die heutige Wirtschaft, Umwelt und Gesundheit vermittelt werden. Darüber hinaus ermöglicht das Projekt,  realistische Einblicke in die Arbeitswelt der Forschung und Lehre. Schließlich werden die natur-, ingenieurwissenschaftlichen und technischen Kenntnisse der Teilnehmer dauerhaft verbessert. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler konnten aus den vier angebotenen Themenschwerpunkten Umwelttechnik, Regenerative Energietechnik, Informations- und Kommunikationstechnik sowie chemische und analytische Verfahrenstechnik  wählen.

Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Thüringen zur Förderung von Maßnahmen der praxisorientierten Berufswahlvorbereitung sowie Mitteln der Bundesagentur für Arbeit. Mit dem „Zukunftsportal“ ergänzt die FHN das bereits etablierte Projekt „Schülerakademie“, welches sich bereits über mehrere Jahre der Berufsorientierung und Begabtenförderung der Schülerinnen und Schüler von Regelschulen widmet. Im Februar 2009 wird die nächste Auflage dieses zukunftsweisenden Projektes an der Fachhochschule Nordhausen organisiert.

Nr. 061/2008