Schülerakademie an der Nordhäuser Fachhochschule fördert naturwissenschaftlichen Nachwuchs

Heute endete an der Fachhochschule Nordhausen die Schülerakademie Nordthüringen. 39 begabte Schülerinnen und Schüler aus neun Regelschulen der Stadt und des Landkreises Nordhausen konnten eine Woche lang Wissenschaftsluft schnuppern und Praxisatmosphäre erleben.

Ziel war es, den vielversprechenden Nachwuchs bei der Berufsorientierung zu unterstützen und für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. Die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen konnten sich zwischen den Fachgebieten Umwelttechnik, Technische Informatik, Regenerative Energietechnik, Alltagschemie, CAD und Elektronik entscheiden. Von Forschern der Nordhäuser Hochschule wurden sie in die Spezialgebiete eingeführt. Dank der vielen Kooperationen der Nordhäuser Hochschule mit High-Tech-Firmen der Region durften die Schüler ihr erworbenes Wissen direkt  bei den Firmen in die Praxis umsetzen. Hierfür hatten der Maschinenbauer Promecon aus Niedersachswerfen, das Nordhäuser Biotechnologieunternehmen AHN, die Artener Pharmaplant Arznei- und Gewürzpflanzen Forschungs- u. Saatzucht GmbH, die IMG GmbH Nordhausen der Hörmann-Gruppe und der Motorenentwickler Adapt Engineering aus Nordhausen ihre Werktore für die interessierten Schüler geöffnet. Nun hofft die Nordhäuser Hochschule auf ein Wiedersehen mit den Schülerinnen und Schülern als zukünftige Studierende.  Vom 02.03. bis 06.03.2009 wird dann an der Hochschule die zweite Woche des neu gestarteten Projektes "Zukunftsportal Wissenschaft und Technik für Gymnasien“ durchgeführt, um auch diesen Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Hochschule und in die regionalen Unternehmen zu geben und sie für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Thüringen gefördert.

Nr. 007/2009