Verwaltungswissenschaftler gründen Fachschaft

Die Studierenden des Bachelorstudiengangs Public Management und des Masterstudiengangs Public Management & Governance der Fachhochschule Nordhausen haben eine eigene Fachschaftsvertretung gewählt. Mit Unterschrift unter die neue Fachschaftsordnung setzte gestern der Kanzler der FHN, Hans-Wolfgang Köllmann, das neue Gremium ein.

Kanzler Köllmann und Fachschaftsvorsitzende Reumann unterzeichnen die Ordnung

Studierende der Public Management-Studiengänge möchten Karriere im öffentlichen Sektor machen. Der Bachelorabschluss an der  Fachhochschule Nordhausen befähigt sie für die gehobene Beamtenlaufbahn. Interesse für das Gemeinwesen ist daher persönliches Rüstzeug der angehenden Staatsdiener. Die Studierenden Maria Reumann (Vorsitzende), Matthias Ludwig (1. Stellvertreter), Sebastian Drechsler (Beisitzer) und Beate Steiger (Öffentlichkeitsarbeit) waren bereit, sich für die Belange ihrer Kommilitonen einzusetzen und hatten sich erfolgreich zur Wahl gestellt. Sie werden ab sofort die Interessen der Studierenden in ihren Studiengängen vertreten. FHN-Kanzler Köllmann, der die Einsetzung in Vertretung des Hochschulpräsidenten vorgenommen hatte, begrüßte den Einsatz der Studierenden: „Bei nunmehr über 2000 Studierenden braucht die Hochschulleitung engagierte studentische Ansprechpartner in den Studiengängen.“

Nr. 019/2009