Schülerakademie an der FH Nordhausen

Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen aus den Regelschulen des Landkreises Nordhausen konnten an der Fachhochschule Nordhausen in die Rolle von Forschern schlüpfen.

Keine Angst vor High-Tech: Regelschüler des Landkreises Nordhausen

Die Heranführung von Schülern an den Hochschulbetrieb hat an der Nordhäuser Hochschule bereits Tradition. Ziel der Aktivitäten ist, die Schülerinnen und Schüler früh für ein Hochschulstudium zu interessieren. In gemeinsamer Trägerschaft mit dem IKL Bildungszentrum Nordhausen können die jungen Leute an der FH Nordhausen in Gruppenarbeit Themenschwerpunkte mit Laborversuchen, Experimenten und Recherchen durchführen sowie Wissenschaftlern über die Schulter schauen und selbst in die Rolle eines Forschers/ einer Forscherin schlüpfen. Die Schülerakademie zielt dabei auf eine Berufsorientierung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und auf ein selbstgesteuertes Lernen ab, wobei eine Balance zwischen verschiedenen didaktischen Ansätzen hergestellt wird: Einerseits ist ein fachlicher Input durch Vorträge, Exkursionen etc. vorgesehen, andererseits erhalten die Schülerinnen und Schüler durch offene Aufgabenstellungen einige Freiheiten bei der Ausgestaltung ihres selbstgewählten Projektthemas.  Angebotene Themenbereiche sind Umwelttechnik, Alltagschemie, Regenerative Energietechnik, Technische Informatik und Elektrotechnik/Elektronik . Die Durchführung dieser Projekte wird aus Mittel des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Thüringen zur Förderung von Maßnahmen der praxisorientierten Berufswahlvorbereitung gefördert.

Nr. 034/2009