Alle Erwartungen übertroffen

Die Fachhochschule Nordhausen entließ heute fast 500 Jungakademiker in das Berufsleben.

Nach 189 Absolventen im letzten Jahr übertrief dieser Prüfungsjahrgang alle Erwartungen.

Tolle Stimmung auf dem anschließendem Absolventenball

Ein neuer Rekordjahrgang hatte sich bereits früh abgezeichnet. Die Ursache hierfür liegt in der Umstellung der Studiengänge von vierjährigen Diplomstudiengängen auf dreijährige Bachelorstudiengänge. Im vergangenen Prüfungsjahr absolvierten folglich die letzten regulären Diplomanden gemeinsam mit den ersten Bachelorabsolventen. Daher hatte die Nordhäuser Hochschule sich auf mindestens 400 Absolventen eingestellt. Prof. Dr. Jörg Wagner, Präsident der Fachhochschule Nordhausen, sieht daher den seit Jahren anhaltenden positiven Trend bestätigt: „Aus geplanten 2000 Studierenden am Hochschulstandort sind bereits 2.500 geworden. Unsere Zielstellung ist daher ganz klar. Wir wollen die Hochschule erweitern, da wir eine von Jahr zu Jahr steigende Zahl von Studienanfängern haben. Den Bedarf können wir aufgrund unserer Erfolgszahlen nachweisen.“ Die Übergabe der Urkunden erfolgte traditionell auf der großen Bühne des Theaters Nordhausen. Ein musikalisches Rahmenprogramm durch junge Künstlerinnen der Kreismusikschule und Grußworte von Landrat Joachim Claus und Bürgermeister Matthias Jendricke rundeten das Programm ab. Doch auch hier hatte die große Zahl von Absolventen zu einem Novum geführt. Da die Absolventen ihre Auszeichnungen gerne gemeinsam mit Familienmitgliedern und Partnern erleben möchten, musste die Urkundenübergabe in zwei aufeinander folgenden Veranstaltungen erfolgen. So verfolgten nahezu 1.000 Gäste die Urkundenübergabe.

Nr. 006/2010