Internationales Jubiläum an der Fachhochschule Nordhausen

Nordhausen (FHPN) Zum nunmehr 15. Mal jährt sich die Internationale Projektwoche der Nordhäuser Hochschule, zu der auch in diesem Jahr wieder knapp 30 Gastdozenten aus ganz Europa in die Rolandstadt kommen, um gemeinsam mit den Studierenden eine Woche lang an internationalen Projekten zu arbeiten.

Internationaler Flair im Hörsaal

Während der 15. Internationalen Projektwoche (IPW), die vom 22. bis 26. April 2013 stattfindet, können Studierende aller Fachrichtungen an fremdsprachigen Projekten teilnehmen. Hierzu wurden über 30 Gastdozenten von Partnerhochschulen sowie aus der internationalen Berufspraxis nach Nordhausen eingeladen, um mit über 400 Studierenden an fachbezogenen, interdisziplinären und international ausgerichteten Projekten aus den Bereichen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, den Kulturwissenschaften sowie den Ingenieurwissenschaften zu arbeiten. Den Studierenden wird in den Projekten die Chance geboten, nicht nur andere akademische Kulturen, Methoden und Lernformen hautnah zu erleben, sondern auch über ihre bisherigen Studieninhalte hinaus neue Sichtweisen, Ansätze und Handlungsfelder für ihre spätere berufliche Tätigkeit kennenzulernen. Entsprechend wechselt für eine Woche die Unterrichtssprache am Weinberg. Alle Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache abgehalten. Zum Abschluss der IPW werden die Projektergebnisse hochschulöffentlich vorgestellt.

Neben der Lehre erwartet die Gastdozenten wieder ein interessantes Rahmenprogramm in und um Nordhausen. Die nördlichste Thüringer Hochschule nutzt die Gelegenheit, den Südharz den Gästen vorzustellen und bekannter zu machen.