Stellenangebote

Hinweise zum Datenschutz

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die erforderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie deren weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie außerdem der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der Hochschule Nordhausen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei elektronischer Übermittlung der Bewerbung die Vertraulichkeit der Information für diesen Übertragungsweg nicht gewährleistet ist.

Verwaltung

Sachgebietsleitung für Bau und Liegenschaften (m-w-d)

An der Hochschule Nordhausen ist zum 1. Dezember 2020 die Stelle der

Sachgebietsleitung für Bau und Liegenschaften (m-w-d)
(Kennziffer 20/2020)

zu besetzen.

Das Sachgebiet Bau und Liegenschaften ist für die Durchführung der Bauunterhaltung der Liegenschaften, die Vertretung der Nutzerinteressen bei großen Baumaßnahmen und deren Betreuung sowie die Durchführung von kleinen Baumaßnahmen im Einzelfall verantwortlich.

Aufgabengebiet:
-    Leitung des Sachgebiets
-    Organisation und Koordination der Sachgebietsaufgaben
-    Anleitung und Kontrolle einschließlich Unterweisung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
-    Auftragsmanagement, Planung, Durchführung und Abrechnung von kleinen Baumaßnahmen sowie Bauunterhaltsmaßnahmen in Eigen- und Fremdleistung
-    Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Durchführung von Ausschreibungen
-    Verhandlungen mit dem Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr und anderen Behörden

Einstellungsvoraussetzungen:
-    abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet des Bauingenieurwesens, der Architektur, des Baumanagements oder vergleichbaren Gebieten
-    einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen des Aufgabengebiets
-    Leitungserfahrung
-    sichere Kenntnisse in der Anwendung der bau- und vergaberechtlichen Bestimmungen
-    Fähigkeit zur Eigenorganisation
-    Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft
-    Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
-    sicherer Umgang mit den einschlägigen MS Office-Anwendungen (Word, Excel etc.)

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 30. Oktober 2020 an:

Hochschule Nordhausen
Der Kanzler
Weinberghof 4
99734 Nordhausen

oder an

kanzlerhs-nordhausen.de

Aus Kostengründen bitten wir darum, die Unterlagen in Kopie zu übersenden, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden, soweit kein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Auszubildender zum Fachinformatiker Systemintegration (m-w-d)

An der Hochschule Nordhausen ist zum 01.08.2021 ein Ausbildungsplatz zum

Fachinformatiker Systemintegration (m-w-d)
(Kennziffer 18/2020)

zu besetzen.

Die praktische Ausbildung erfolgt im Medienzentrum, der zentralen Einrichtung mit Zuständigkeit und Verantwortung für die IT- und Medientechnik der gesamten Hochschule.
Im Medienzentrum sind IT-Dienstleistungen und Kompetenzen für alle Aspekte der digitalen Informationsverarbeitung, der Kommunikation und des Einsatzes digitaler Medien verortet. Hierzu wird eine hochmoderne IT-Infrastruktur betrieben, die sich sowohl im Netz- als auch im Server- und Storagebereich modernster Technologien bedient.

Ausbildungsweg/–dauer:

  • Ausbildungsdauer 3 Jahre
  • die Praktische Ausbildung erfolgt im Medienzentrum der Hochschule
  • die theoretische Ausbildung findet an der Andreas-Gordon-Schule in Erfurt statt

Ausbildungsinhalte:

  • Neuinstallation, Konfiguration und Administration von Client- und Serverbetriebssystemen
  • Storage-, Backup- und Netzwerktechnik
  • Fehleranalyse und –beseitigung
  • Vor-Ort-Service für die Beschäftigten und Studierenden der Hochschule

Ihr Profil:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder einen guten Realschulabschluss
  • gute Noten in Mathematik, Physik und Englisch
  • sehr gute allgemeine Auffassungsgabe, Lernfähigkeit, Engagement und Eigeninitiative
  • Neugierde und Motivation an Ihren zukünftigen Beruf heranzugehen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • eine praxisorientierte Ausbildung in einem kleinen Team
  • vielfältige und spannende Aufgabengebiete unter Einsatz modernster Technologien
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder (TVA-L BBiG)

Wenn Sie sich für moderne Systeme begeistern, viel Spaß an deren Installation, Betreuung und dem Umgang mit den Anwendern haben, zögern Sie nicht lange und bewerben sich bei uns um eine Ausbildung zur Fachinformatikerin oder zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration.

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 24. Oktober 2020 an:

Hochschule Nordhausen
Der Kanzler
Weinberghof 4
99734 Nordhausen

Aus Kostengründen bitten wir darum, die Unterlagen in Kopie zu übersenden, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden, soweit kein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Fachbereich Ingenieurwissenschaften

Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Professur Sozialpsychiatrie (W 2) (m-w-d)

An der Hochschule Nordhausen ist im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Sozialpsychiatrie (W2) (m-w-d)

Der/die Stelleninhaber/in soll die Fachgebiete Sozialpsychiatrie, Sucht, Psychosomatik und Sozialmedizin in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Studienbereichs Gesundheits- und Sozialwesen vertreten. Darüber hinaus wird erwartet, dass er/ sie in den Bachelorstudiengängen Gesundheits- und Sozialwesen und Heilpädagogik die Vermittlung der medizinischen Grundlagen von Behinderung und chronischer Erkrankung in der Lehre im Kontext Sozialer Arbeit und Heilpädagogik abdeckt.

Der/die Stelleninhaber/in verfügt über einen Hochschulabschluss in Medizin, Public Health, Psychologie oder einer vergleichbaren Qualifikation, eine qualifizierte Promotion und umfassende Forschungs- und Praxiserfahrung im Arbeitsfeld der Sozialpsychiatrie. Wünschenswert wäre eine abgeschlossene psycho- oder suchttherapeutische Ausbildung und/ oder eine fachärztliche Qualifikation in Psychiatrie und Psychotherapie.

Der Fachbereich Wirtschafts-und Sozialwissenschaften möchte seine Forschungsleistungen weiter ausbauen und wünscht eine aktive Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmitteln. Für die ausgeschriebene Professur wird deshalb die Bereitschaft zur Akquisition von Forschungsmitteln erwartet, des Weiteren die Qualifikation zur Leitung von anwendungs-und grundlagenorientierten Forschungsprojekten sowie die Befähigung, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen. Ebenso ist die Bereitschaft und Fähigkeit zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie ein Engagement in den Gremien der hochschulischen Selbstverwaltung und des Forschungsinstituts selbstverständlich.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, ein Forschungs- und ein Lehrkonzept, bisher durchgeführte Lehrveranstaltungen, Evaluationsergebnisse, Zeugniskopien sowie ein detaillierter Nachweis der beruflichen Tätigkeit nach § 84 ThürHG) werden bis 3. Dezember 2020 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Staatliches Studienkolleg

Leitung Staatliches Studienkolleg (m/w/d)

Leitung des Staatlichen Studienkollegs Thüringen an der Hochschule Nordhausen (m/w/d)

Eingruppierung außertariflich entsprechend Entgeltgruppe 15 TV-L
(Kennziffer 21/2020)

Zum 1. August 2021 ist die Leitung (m/w/d) des Staatlichen Studienkollegs Thüringen neu zu besetzen.

Das Staatliche Studienkolleg Thüringen ist eine Einrichtung an der Hochschule Nordhausen. Es führt Vorbereitungskurse auf die Feststellungsprüfung (FSP) für Bewerbende um ein Studium an allen Hochschulen Deutschlands, die ihre Hochschulzugangsberechtigung außerhalb Deutschlands erworben haben und die nicht zum direkten Hochschulzugang berechtigt sind, durch und nimmt diese Feststellungsprüfung ab. Weiterhin wird die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) angeboten. In Zusammenarbeit mit weiteren Partnern werden zudem gebührenfinanzierte Vorbereitungskurse durchgeführt, die zum Studium an der betreffenden Hochschule qualifizieren.

Gesucht wird eine Führungspersönlichkeit mit internationalem Erfahrungshintergrund, die motiviert und engagiert das Studienkolleg in die Zukunft führt, die Studierenden und Lehrenden motiviert und dem Studienkolleg neue Entwicklungschancen eröffnet. Hierzu befähigt Sie ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss und ggf. Erfahrungen im Lehrbereich bei internationalen Lernenden oder an weiterführenden Schulen in der Erwachsenenbildung. Von Vorteil sind Erfahrungen in der Beantragung, Durchführung und Abrechnung von Drittmittel- und wirtschaftlichen Projekten sowie Kenntnisse im Bildungsbereich.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden schriftlich oder per E-Mail bis zum 10. Dezember 2020 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen
praesident@hs-nordhausen.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.