Stellenangebote

Hinweise zum Datenschutz

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die erforderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie deren weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie außerdem der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der Hochschule Nordhausen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei elektronischer Übermittlung der Bewerbung die Vertraulichkeit der Information für diesen Übertragungsweg nicht gewährleistet ist.

Verwaltung

Assistenz der Kanzlers (m-w-d)

An der Hochschule Nordhausen ist zum 16. November 2020 die Stelle

Assistenz des Kanzlers (w-m-d)
(Kennziffer 17/2020)

mit einem Beschäftigungsumfang von 100 % unbefristet zu besetzten. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 8 TV-L.

Ihre Aufgaben

  • Allgemeine Sekretariats- und Verwaltungstätigkeiten (u. a. Vorbereitung von Dienstreisen, Rechnungsbearbeitung, Aktenführung, Registratur, Digitalisierung und Archivierung von Dokumenten, Beschaffung von Büromaterial)
  • Erstellung von Routinekorrespondenz mit und ohne Vorgabe
  • Zusammenstellung von Unterlagen für Besprechungen und Sitzungen
  • eigenverantwortliche Vor- und Nachbereitung, Organisation und Koordination aller Termine des Kanzlers und von Gremien
  • Protokollieren bei Gremiensitzungen
  • Beschaffung, Verwalten und Ausgabe von Dienst-Kfz
  • Unterstützung bei der Organisation des Vertragsmanagements
  • Organisation und Begleitung der jährlich stattfinden Gremienwahlen
  • Mitarbeit bei der Dokumentation und Optimierung des Berichtswesens
  • Vorbereitung von Veranstaltungen und Terminen des Präsidiums
  • gegenseitige Vertretung der Sekretariate des Kanzlers und des Präsidenten


Ihre Qualifikation

  • abgeschlossene Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement/Bürokommunikation oder eine gleichwertige kaufmännische Ausbildung sowie nachgewiesene Berufserfahrungen im beschriebenen Aufgabengebiet (vorzugsweise im wissenschaftlichen Umfeld)
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute, nachgewiesene Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • umfangreiche, sichere Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit gängigen Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)
  • starke Service- und Dienstleistungsbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsstärke sowie Kooperations- und Teamfähigkeit
  • absolute Zuverlässigkeit und Loyalität

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden unter Angabe der Kennziffer bis 25. September 2020 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Kanzler
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen

Aus Kostengründen bitten wir darum, die Unterlagen zunächst in Kopie zu übersenden, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden, soweit kein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Auszubildender zum Fachinformatiker Systemintegration (m-w-d)

An der Hochschule Nordhausen ist zum 01.08.2021 ein Ausbildungsplatz zum

Fachinformatiker Systemintegration (m-w-d)
(Kennziffer 18/2020)

zu besetzen.

Die praktische Ausbildung erfolgt im Medienzentrum, der zentralen Einrichtung mit Zuständigkeit und Verantwortung für die IT- und Medientechnik der gesamten Hochschule.
Im Medienzentrum sind IT-Dienstleistungen und Kompetenzen für alle Aspekte der digitalen Informationsverarbeitung, der Kommunikation und des Einsatzes digitaler Medien verortet. Hierzu wird eine hochmoderne IT-Infrastruktur betrieben, die sich sowohl im Netz- als auch im Server- und Storagebereich modernster Technologien bedient.

Ausbildungsweg/–dauer:

  • Ausbildungsdauer 3 Jahre
  • die Praktische Ausbildung erfolgt im Medienzentrum der Hochschule
  • die theoretische Ausbildung findet an der Andreas-Gordon-Schule in Erfurt statt

Ausbildungsinhalte:

  • Neuinstallation, Konfiguration und Administration von Client- und Serverbetriebssystemen
  • Storage-, Backup- und Netzwerktechnik
  • Fehleranalyse und –beseitigung
  • Vor-Ort-Service für die Beschäftigten und Studierenden der Hochschule

Ihr Profil:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder einen guten Realschulabschluss
  • gute Noten in Mathematik, Physik und Englisch
  • sehr gute allgemeine Auffassungsgabe, Lernfähigkeit, Engagement und Eigeninitiative
  • Neugierde und Motivation an Ihren zukünftigen Beruf heranzugehen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • eine praxisorientierte Ausbildung in einem kleinen Team
  • vielfältige und spannende Aufgabengebiete unter Einsatz modernster Technologien
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder (TVA-L BBiG)

Wenn Sie sich für moderne Systeme begeistern, viel Spaß an deren Installation, Betreuung und dem Umgang mit den Anwendern haben, zögern Sie nicht lange und bewerben sich bei uns um eine Ausbildung zur Fachinformatikerin oder zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration.

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 24. Oktober 2020 an:

Hochschule Nordhausen
Der Kanzler
Weinberghof 4
99734 Nordhausen

Aus Kostengründen bitten wir darum, die Unterlagen in Kopie zu übersenden, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden, soweit kein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Fachbereich Ingenieurwissenschaften

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m-w-d)

An der Hochschule Nordhausen ist ab August 2020, befristet bis zum 31.07.2023, im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Institut für Informatik, Automatisierung und Elektronik - unter Vorbehalt der endgültigen Projektbewilligung die Stelle eines:

Wiss. Mitarbeiters (m-w-d)
(Kennziffer 13/2020)

mit einem Beschäftigungsumfang bis zu 75% einer vergleichbaren Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des Forschungsvorhabens „SupraCoNeX“, gefördert durch das BMBF, soll eine effiziente drahtlose Ressourcenallokation in heutigen WLAN Systemen mit Hilfe von KI-Algorithmen entwickelt, analysiert und umgesetzt werden. Das Verbundforschungsprojekt wird von Prof. Dr.-Ing. Thomas Hühn geleitet. Im Rahmen unserer Projekte im Fachgebiet bieten wir die Möglichkeit aktiv an verschiedenen Forschungsthemen und wissenschaftlichem Arbeiten im Bereich Kommunikationsnetze, mit Fokus auf drahtlose Kommunikation, mitzuarbeiten.

Aufgabengebiete sind u. a.:

  • Implementierung und Anpassung von Senderaten und Sendeleistungsalgorithmen im Linux Kernel Subsystem mac80211 und verschiedenen WLAN Treibern
  • Performanceevaluationen und - analysen mit aktuellen IEEE 802.11n/ac/ax Systemen
  • Planung, Aufbau und Administration von drahtlosen Meshnetzwerken und SDN-Experimenten
  • Antragstellung, Akquise und Durchführung von Forschungs- und Dienstleistungsanträgen
  • Unterstützung der Professoren in Lehre und Forschung und
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation (1/3 der Arbeitszeit)


Fachkompetenzen und Qualifikationen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Masterabschluss oder gleichwertiger Abschluss bevorzugt im Bereich Informatik/Wirtschaftsinformatik/Wirtschaftsingenieurwesen)
  • Affinität zu systemtechnischen Netzwerkthemen im Open Source-Bereich
  • sicherer Umgang mit dem TPC/IP Stack, Monitoring und statistischen Netzwerkanalysen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Programmiererfahrungen und Kenntnisse in C, Bash, Python, R, Git und Latex sind wünschenswert
  • analytisches und zielorientiertes Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit

Die Mitglieder des Studiengangs unterstützen den Mitarbeiter bei Bedarf bei der Suche nach einer Promotionsmöglichkeit an einer Universität. Willkommen sind auch Bewerber, die sich bereits in einem Promotionsverfahren befinden. Die Stelle ist in Abhängigkeit von befristungsrechtlichen Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes grundsätzlich teilbar. Erwartet wird die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung. Die Arbeitszeit kann in Absprache flexibel geregelt werden. Der Arbeitsplatz befinden sich in den Räumlichkeiten des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften an der Hochschule Nordhausen.

Die Hochschule Nordhausen schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit. Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der entsprechenden Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt

Hinweise zur Bewerbung:
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30. Juli 2020 unter Angabe der Kennziffer mit aussagekräftigen Unterlagen ausschließlich per E-Mail gebündelt in einem PDF-Dokument an:

praesident@hs-nordhausen.de

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf unserer Webseite unter:
www.hs-nordhausen.de/informationen/datenschutz/

Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Professur "Inklusive Pädagogik" (W 2) (m-w-d)

An der Hochschule Nordhausen ist am Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Professur „Inklusive Pädagogik“ (W2) (m-w-d)

Die Professur vertritt das Fachgebiet Inklusive Pädagogik vorwiegend im Bachelorstudiengang Heilpädagogik / Inclusive Studies und dem berufsbegleitenden Masterstudiengang „Transdisziplinäre Frühförderung“, aber auch in dem Bachelorstudiengang Gesundheits- und Sozialwesen / Health and Social Services. Vorausgesetzt werden ein qualifizierter pädagogischer Studienabschluss sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, folgende Lehrgebiete in den Grundlagen-veranstaltungen zu übernehmen:

  • Diversity und Inklusion
  • Teilhabe und Teilhabebeeinträchtigungen
  • Theorien zur Inklusion und praktische Umsetzungsmöglichkeiten

Besondere Bedeutung wird der ausbildungsbegleitenden Entwicklung einer inklusiven pädagogischen Grundhaltung der Studierenden beigemessen. Wünschenswert sind Praxiserfahrungen bei Projekten zur Umsetzung der Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention und darüber hinaus Kenntnisse im Bereich empirischer Forschungsmethoden.

Das Einverständnis, sich an der Weiterentwicklung der Studiengänge zu beteiligen sowie im begrenzten Rahmen Lehre an Wochenenden in unseren berufsbegleitenden Masterstudiengängen zu übernehmen, wird vorausgesetzt. Für die ausgeschriebene Professur wird die Qualifikation und Bereitschaft zur Lehre auch in anderen Studiengängen des Fachbereichs und zur Betreuung von Praxisprojekten erwartet. Die Befähigung, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen, wird angenommen. Ebenso ist die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie ein Engagement in den Gremien der hochschulischen Selbstverwaltung selbstverständlich.

Der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften möchte seine Forschungsleistungen weiter ausbauen und wünscht eine aktive Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmitteln. Bewerber*innen sollen zusätzlich zur Promotion qualifizierte Publikationen nachweisen können.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, Forschungskonzept, bisher durchgeführte Lehrveranstaltungen, Evaluationsergebnisse, Zeugniskopien) werden bis 3. Oktober 2020 erbeten an:

Hochschule Nordhausen,
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen

Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Die Hochschule Nordhausen ist bestrebt, den Anteil von Professorinnen zu erhöhen und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen mit Migrationshintergrund (of Color) und schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Institut für Sozialmedizin, Rehabilitationswissenschaften und Versorgungsforschung (ISRV)

Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (m-w-d)

An der Hochschule Nordhausen sind am Institut für Sozialmedizin, Rehabilitations­wissen­schaften und Versorgungsforschung (ISRV) vom 01.11.2020 bis zum 31.10.2023
2 Stellen als Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (m-w-d)

(EG 13 TV-L, jeweils mind. 50 % Beschäftigungsanteil)

Kennziffer 19/2020

im Projekt „Erfahrungen und Lebenslagen ungewollt Schwangerer: Angebote der Beratung und Versorgung“ zu besetzen. Das Bundesgesundheitsministerium fördert das Verbundprojekt aus sechs beteiligten Hochschulen mit dem Ziel, eine wissenschaftliche Grundlage für eine bedarfsgerechte, zugängliche und qualitativ hochwertige Unterstützung und Versorgung ungewollt schwangerer Frauen im psychosozialen und medizinischen Bereich zu schaffen. Das Teilprojekt an der Hochschule Nordhausen fokussiert auf die Gruppe von Frauen mit Migrations-/Flucht- oder Partnergewalterfahrung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
wissenschaftliche Mitarbeit im Teilprojekt ELSA-VG insbesondere

  • Erarbeitung des Forschungsstands
  • Planung und Vorbereitung der Befragungen (Kontaktaufnahme zu Gatekeepern, Rekrutierung der Interviewpartnerinnen u. ä., Entwicklung der Befragungsinstrumente und Interviewleitfäden, Koordination der Interviews)
  • Durchführung der Online-Befragung und der qualitativen Interviews mit ungewollt Schwangeren
  • Aufbereitung und Auswertung der qualitativen Daten (mit MAXQDA)
  • Unterstützung bei der Projektkoordination und des Projektmanagements
  • Zusammenarbeit mit Kooperations- und Verbundpartner*innen
  • (inter)nationale Publikations- und Vortragstätigkeiten

Ihr Profil:
Erforderlich sind:

  • (sehr) guter Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden sozial- oder gesundheitswissenschaftlichen Masterstudiums oder ein äquivalenter Abschluss
  • einschlägige Erfahrungen in den Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • (sehr) gute Kommunikationskompetenzen für die Kooperation mit den Zielgruppen und Gatekeepern sowie Fachkolleg*innen 
  • nachgewiesene Fähigkeiten zu wissenschaftlichem Schreiben
  • Fähigkeit zur selbstständigen und interdisziplinären Arbeit
  • gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Organisations- und Koordinationskompetenz
  • zielstrebiges strukturiertes Arbeiten, Kritik- und Teamfähigkeit

Erwünscht sind:

  • Kenntnisse in mindestens einem oder mehreren der folgenden Themenschwerpunkte: sexuelle und reproduktive Gesundheit insbes. Familienplanung und ungewollte Schwangerschaft, (Gesundheitsversorgungs-)Situation von Frauen mit Migrations-/Flucht- oder Partnergewalterfahrung

Wir bieten:

  • Möglichkeit zur Promotion im Verbund bei Vorliegen der formalen Voraussetzungen
  • Zusammenarbeit in einem bundesweiten interdisziplinären Forschungsnetzwerk mit engagierten Beirat
  • selbstständige Forschungsarbeit in einem bedeutenden Projekt
  • Kollegiale Beratungs- und Kooperationsstrukturen im Verbund
  • Möglichkeit zur Aufstockung des Beschäftigungsanteils durch Lehrtätigkeit

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Petra J. Brzank (petra.brzankhs-nordhausen.de).

Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Hochschule Nordhausen fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und versteht sich als Weltoffene Hochschule.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf inkl. ehrenamtliche Tätigkeiten, Hochschulabschluss) bis zum 15.10.2020 an den Präsidenten (praesidenths-nordhausen.de) der Hochschule Nordhausen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Wir werden Ihre Unterlagen nach Beendigung des Verfahrens unter Berücksichtigung datenrechtlicher Bestimmungen vernichten.

Hochschule Nordhausen
Der Präsident

Weinberghof 4
99734 Nordhausen