Stellenangebote

Hinweise zum Datenschutz

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die erforderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie deren weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie außerdem der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber der Hochschule Nordhausen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei elektronischer Übermittlung der Bewerbung die Vertraulichkeit der Information für diesen Übertragungsweg nicht gewährleistet ist.

Mediendidaktik (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen ist ab sofort eine Stelle im Bereich

Mediendidaktik (m/w/d)
(Kennziffer 04/2021)


mit einem Beschäftigungsumfang von 100 % bis zum 31.12.2024 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Unterstützung Lehrender bei eLearning und Blended Learning Angeboten, inklusive Gestaltung digitaler Prüfungen
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Workshops
  • Betreuung der Lernplattform Moodle
  • (Lehr-) unterstützende Medienproduktion und Medientechnologie
  • Verknüpfung von digitalem Lern-Management und digitaler Lehradministration
  • operatives Arbeiten im eTeach-Netzwerk Thüringen (Netzwerkaustausch)
  • Gestaltung von Schnittmengen mit anderen Hochschulen
  • Vorbereitung, Moderation und Auswertung regelmäßiger Treffen (analog und digital)
  • Einbindung aktueller Forschungsergebnisse zum digitalen Lernen
  • Dokumentation der Aktivitäten im e-Team

Ihre Qualifikationen:

  • ein abgeschlossenes Studium im Bereich Mediendidaktik, Medienwissenschaften oder im Bereich Multimedia, Medieninformatik, Mediengestaltung, Informatik oder vergleichbare Qualifikation
  • vertiefte Kenntnisse von Lern-Management-Systemen, E-Learning-Tools, Konzipierung und Umsetzung von E-Learning-Content sowie Administration von E-Learning-Systemen (z.B. Adobe Captivate, H5P)
  • ausgeprägte Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • eine analytische, konzeptionelle und eigenständige Denkweise
  • eine selbstständige, engagierte und strukturierte Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, aber ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 31.07.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
D-99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Verwaltung

Personalmarketing (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen ist in der Hochschulverwaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Personalmarketing (m/w/d)
(Kennziffer 20/2021)

mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % bis zum 31.03.2027 im Rahmen des Projektes ProfX zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 9b TV-L.

Zum Gesamtvorhaben:

Die Hochschule Nordhausen möchte mit dem Konzept „ProfX“ ihre Wettbewerbsposition im Hinblick auf die Gewinnung von Professorinnen und Professoren stärken. Hierfür ist eine parallele Ausführung mehrerer Aktivitäten nötig, um nachhaltige Erfolge zu garantieren und die Hochschule als Arbeitgeberin attraktiver zu machen, um mehr geeignete Bewerbungen anzuziehen. Die Umsetzung der Maßnahmen orientiert sich an der strategischen Ausrichtung der Hochschule Nordhausen.

Ihre Aufgaben:

  • Personalmarketing für professorales Personal
  • Unterstützung beim Onboarding von Neuberufungen
  • Implementierung, Pflege und Kommunikation ausgewählter Social-Media-Kanäle
  • Unterstützung der Berufungskommissionen
  • Unterstützung und Zuarbeit zur Referentenstelle ProfX für den Bereich Personalmarketing

Ihre Qualifikationen:

Erforderlich sind:

  • ein abgeschlossenes verwaltungs-, wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium (Bachelor), Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH), idealerweise mit dem Schwerpunkt in den Bereichen Personal- oder Marketingmanagement bzw. vergleichbare Studienrichtungen oder erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt*in (Fortbildungslehrgang II) bzw. als Verwaltungsbetriebswirt*in (VWA)
  • EDV-Kenntnisse (v. a. MS-Office)
  • digitale Affinität (insbesondere für Social Media)
  • Gespür für eine zielgruppengerechte Ansprache sowie der gekonnten visuellen Gestaltung multimedialer Inhalte
  • Kommunikationsstärke sowie gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigeninitiative

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 07.08.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Pr
äsident
Postfach 10 07 10
D-99727 Nordhausen

E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Personalsachbearbeiter/in (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen ist im Sachgebiet Personal zum 01.10.2021 befristet für voraussichtlich bis zu insgesamt 22 Monaten im Rahmen einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung die Stelle als

Personalsachbearbeiter/in (m/w/d)
(Kennziffer 19/2021)

mit einem Beschäftigungsumfang von 100 % zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 10 TV-L.

Ihre Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst die dienstleistungsorientierte Personalbetreuung/-sachbearbeitung von Beschäftigten und professoralem Personal auf allen arbeits-, tarif- und beamtenrechtlichen Gebieten einschließlich der Personalmittelbewirtschaftung.

Ihre Qualifikationen:

Erforderlich sind:

  • ein abgeschlossenes verwaltungs-, wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium (Bachelor) oder Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH), jeweils mit den Schwerpunkten im Bereich Recht und/oder Personal,
  • hohe Kommunikationsfähigkeit und ausgeprägtes Service-Bewusstsein,
  • Teamfähigkeit, Selbständigkeit und Einsatzfreude

Erwünscht ist:

  • Berufserfahrung im Bereich Personal, insbesondere Beamten- und Tarifrecht (TV-L)

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 28.07.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter, sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungskosten werden von der Hochschule Nordhausen nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Fachbereich Ingenieurwissenschaften

W2-Professur "Geotechnik" (m/w/d)

Über 2.500 junge Menschen studieren und forschen in attraktiven Studiengängen an der Hochschule Nordhausen. Wir sind die forschungs- und drittmittelstärkste Hochschule für angewandte Wissenschaften in Thüringen. Damit bieten wir sehr gute Bedingungen für Projekte mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft.

An der Hochschule Nordhausen ist zum 1. Oktober 2022 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften folgende Stelle in Vollzeit zu besetzen:

W2-Professur "Geotechnik" (m/w/d)
(Kennziffer IW 18)

Der/Die Stelleninhaber/-in soll das Fachgebiet "Geotechnik" im Studiengang Geotechnik des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften in Lehre und Forschung vertreten. Dabei stehen insbesondere Fragestellungen der Zukunftstechnologien der geotechnischen Praxis im Vordergrund. Wir suchen daher eine/n engagierte/n Bauingenieur/-in der Fachrichtung Geotechnik mit umfassenden praktischen Erfahrungen und wissenschaftlicher Qualifikation. Folgende Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind zu vertreten:

  • Angewandte Geotechnik
  • Deponietechnik und Recycling
  • Numerische Verfahren in der Geotechnik
  • Felsbau und Gefügekunde
  • Bauwerke (Baustoffkunde / Bauwerksanalyse)
  • Rohstoffe und Lagerstätten
  • Management geotechnischer Projekte

Dem/der Stelleninhaber/-in steht die Forschungsinfrastruktur des neuen Thüringer Innovationszentrums für Wertstoffe (ThIWert) sowie ein modernes Geotechniklabor zur Verfügung. Die Hochschule Nordhausen erwartet von Ihnen ein herausgehobenes Engagement bei Forschungsaktivitäten und der Einwerbung von Drittmitteln innerhalb des ThIWert sowie im Rahmen des Forschungsschwerpunkts "Green Tech" der Hochschule Nordhausen.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben dem abgeschlossenen Hochschulstudium auch eine qualifizierte Promotion sowie besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen.

Der Fachbereich legt besonderen Wert auf den Nachweis der pädagogischen Eignung, idealerweise durch Erfahrungen in der Lehre belegt, und auf die Bereitschaft, Aufgaben in der Hochschulselbstverwaltung zu übernehmen. Die Fähigkeit zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache wird vorausgesetzt. Die Hochschule Nordhausen erwartet eine intensive Betreuung der Studierenden und damit eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Hochschule sowie die Bereitschaft, den Wohnsitz in der Region zu nehmen.

Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften verfügt über eine umfangreiche und moderne Infrastruktur sowie innovative und zukunftsorientierte Forschungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre an einer zertifizierten, familienfreundlichen Hochschule und die Möglichkeit, an einer forschungsstarken Hochschule das etablierte Lehrgebiet Geotechnik weiterzuentwickeln. Die Besoldung/ Vergütung erfolgt nach Thüringer Besoldungsgesetz. Die Hochschule Nordhausen ermöglicht zudem über ein mehrstufiges Leistungszulagensystem eine leistungsgerechte und attraktive Bezahlung ihrer Professorenschaft.

Professorinnen und Professoren werden in der Regel bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit berufen. Zum Zeitpunkt der erstmaligen Ernennung dürfen Sie das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ansonsten erfolgt eine Beschäftigung im Angestelltenverhältnis.
Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, ein Forschungs- und ein Lehrkonzept, bisher durchgeführte Lehrveranstaltungen, Evaluationsergebnisse, Zeugniskopien sowie ein detaillierter Nachweis der beruflichen Tätigkeit nach § 84 ThürHG), bitte ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 31.07.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
D-99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Rückfragen richten Sie bitte an die Vorsitzende der Berufungskommission Prof. Dr. Ariane Ruff (ariane.ruffhs-nordhausen.de; Tel. 03631/420-334).

Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit überwiegend Lehraufgaben im Bereich der Öffentlichen Betriebswirtschaft (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen sind ca. 2.400 Studierende in 28 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Mehr als 50 Professorinnen und Professoren lehren und forschen in zwei Fachbereichen. Mit einem Drittmittelvolumen über 6 Mio. Euro (2020) gehört die Hochschule Nordhausen zu den forschungsstarken Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Ihr Studienbereich Public Management qualifiziert Studierende für anspruchsvolle Aufgaben im gehobenen und höheren Dienst.

Im Studienbereich Public Management ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter
mit überwiegend Lehraufgaben im Bereich der Öffentlichen Betriebswirtschaft (m/w/d)
(Kennziffer 22/2021)

mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % befristet bis zum 31.03.2026 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Zu den Aufgaben gehört eigene Lehre sowie die Unterstützung von Professuren in Forschung und Lehre. Die Lehrverpflichtung beträgt bis zu 8 SWS pro Semester.

Die Einstellung setzt einen für die wahrzunehmenden Aufgaben einschlägigen Studienabschluss auf Masterniveau, gute Kenntnisse in Rechnungswesen, Tabellenkalkulation und den Besonderheiten der öffentlichen Betriebswirtschaft sowie entsprechende Lehrerfahrung voraus. Ein darüberhinausgehender Nachweis wissenschaftlicher Leistungen ist von Vorteil. Bei Bedarf wird die Suche nach einer Promotionsmöglichkeit unterstützt.

Der Studienbereich Public Management bietet spannende und abwechslungsreiche Arbeit in einem engagierten Team und mit wachsenden Aufgaben und bundesweiter Ausstrahlung. Der schnelle und persönliche Austausch vor Ort eröffnet allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 20.08.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 35. Kalenderwoche stattfinden.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter zur Projektkoordination (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen sind ca. 2.400 Studierende in 28 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Mehr als 50 Professorinnen und Professoren lehren und forschen in zwei Fachbereichen. Mit einem Drittmittelvolumen über 6 Mio. Euro (2020) gehört die Hochschule Nordhausen zu den forschungsstarken Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Das Institut für Public Management und Governance unterstützt mit seinen ökonomischen und rechtlichen Kompetenzen bundesländerübergreifend Gebietskörperschaften und ihre öffentlichen Unternehmen bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen öffentlicher Aufgabenerfüllung, insbesondere im ländlichen Raum.

Im Institut für Public Management und Governance ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter
zur Projektkoordination (m/w/d)
(Kennziffer 23/2021)

mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % für die Laufzeit von vier Jahren zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Zu den Aufgaben gehört die Entwicklung von Projektskizzen für Forschungsförderprogramme (auch in Kooperation mit Partnern), die Akquise und Durchführung von Forschungs- und Dienstleistungsaufträgen zu den Arbeitsschwerpunkten des Instituts, eigene Lehre bis maximal 3 SWS, die Organisation von Fachtagungen, die Unterstützung der Institutsmitglieder insbesondere in ihren Forschungsaufgaben sowie die eigene Promotion.

Die Einstellung setzt einen Studienabschluss auf Masterniveau mit Verwaltungsbezug sowie eine Qualifizierungsvereinbarung für eine kooperative Promotion voraus; die Mitglieder des Instituts unterstützen bei der Suche nach einer Promotionsmöglichkeit an einer Universität. Erwartet werden fundierte ökonomische und/oder rechtliche Kompetenzen für die öffentliche Aufgabenerfüllung in Bereichen wie Finanzen, Organisation, Personal, Marketing und Strategie. Wünschenswert sind Erfahrungen in der Akquise und Durchführung von Forschungs- oder Dienstleistungsaufträgen für öffentliche Körperschaften, bei der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen sowie Interesse an dem Politikfeld Regionalentwicklung.

Das Institut für Public Management und Governance bietet spannende und abwechslungsreiche Arbeit in einem engagierten Team und mit wachsenden Aufgaben und bundesweiter Ausstrahlung. Der schnelle und persönliche Austausch vor Ort eröffnet allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 20.08.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 35. Kalenderwoche stattfinden.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen sind ca. 2.400 Studierende in 28 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Mehr als 50 Professorinnen und Professoren lehren und forschen in zwei Fachbereichen. Mit einem Drittmittelvolumen über 6 Mio. Euro (2020) gehört die Hochschule Nordhausen zu den forschungsstarken Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Das Institut für Public Management und Governance unterstützt mit seinen ökonomischen und rechtlichen Kompetenzen bundesländerübergreifend Gebietskörperschaften und ihre öffentlichen Unternehmen bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen öffentlicher Aufgabenerfüllung, insbesondere im ländlichen Raum.

Im Institut für Public Management und Governance ist, vorbehaltlich der Zuwendung der Fördermittel, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
(Kennziffer 24/2021)

mit einem Beschäftigungsumfang von bis zu 75 % bis zum 30.09.2024 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Zu den Aufgaben gehört die Mitarbeit in dem vom Zentrum für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr geförderten Projekt „Smart und agil, statt entleert und abgehängt: Den digitalen Wandel im ländlichen Raum gestalten“, welches sich u. a. in Kooperation mit der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg mit innovativer öffentlicher Aufgabenerfüllung befasst. Im Rahmen des Projekts besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Die Einstellung setzt einen einschlägigen Studienabschluss vorzugsweise mit Verwaltungsbezug voraus. Erwartet werden reflektierte Kenntnisse im Innovationsmanagement oder angrenzender Forschungsfelder, idealerweise mit Bezug zur öffentlichen Aufgabenerfüllung. Zudem müssen die bisherigen Leistungen die Eignung für eine zur Ausrichtung des Instituts passende Promotion erkennen lassen.

Das Institut für Public Management und Governance bietet spannende und abwechslungsreiche Arbeit in einem engagierten Team und mit wachsenden Aufgaben und bundesweiter Ausstrahlung. Der schnelle und persönliche Austausch vor Ort eröffnet allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 20.08.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 35. Kalenderwoche stattfinden.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen sind ca. 2.400 Studierende in 28 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Mehr als 50 Professorinnen und Professoren lehren und forschen in zwei Fachbereichen. Mit einem Drittmittelvolumen über 6 Mio. Euro (2020) gehört die Hochschule Nordhausen zu den forschungsstarken Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Das Institut für Public Management und Governance unterstützt mit seinen ökonomischen und rechtlichen Kompetenzen bundesländerübergreifend Gebietskörperschaften und ihre öffentlichen Unternehmen bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen öffentlicher Aufgabenerfüllung, insbesondere im ländlichen Raum.

Im Institut für Public Management und Governance sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
(Kennziffer 25/2021)

mit einem Beschäftigungsumfang von jeweils 50 % befristet bis zum 30.06.2024 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Zu den Aufgaben gehört die Mitarbeit in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt „CarboMass“, das u.a. in Kooperation mit dem Thüringer Innovationszentrum für Wertstoffe unserer Hochschule und regionalen Partnern durchgeführt wird.

Die Einstellung setzt einen einschlägigen Studienabschluss mit Verwaltungsbezug voraus. Für die eine Stelle werden rechtliche Kompetenzen insbesondere im Finanz- und Haushaltsrecht sowie im Kommunalwirtschaftsrecht, für die andere Stelle ökonomische Kompetenzen in Bereichen wie Regionalanalysen, internes und externes Rechnungswesen, Wirkungscontrolling, Gebührenkalkulation oder Investitionsrechnung erwartet. Wünschenswert sind grundsätzliches Interesse an dem Politikfeld Regionalentwicklung sowie Erfahrungen in der Projektarbeit mit mehreren Partnern.

Gerne unterstützen wir das Interesse an einer Weiterqualifikation (z. B. Promotion) über die Stelle hinaus.

Das Institut für Public Management und Governance bietet spannende und abwechslungsreiche Arbeit in einem engagierten Team und mit wachsenden Aufgaben und bundesweiter Ausstrahlung. Der schnelle und persönliche Austausch vor Ort eröffnet allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 20.08.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 35. Kalenderwoche stattfinden.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter UX Design/Marketing im Startup Inkubator (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen ist im Projekt “Hochschulinkubator für Entrepreneurship Nordhausen (HIKE)” (https://www.hs-nordhausen.de/karriere/existenzgruendung/hike/) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter UX Design/Marketing im Startup Inkubator (m/w/d)
(Kennziffer 21/2021)

mit einem Beschäftigungsumfang von 75 %, befristet bis zum 31. Mai 2024 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Das Projekt „Hochschulinkubator für Entrepreneurship Nordhausen (HIKE)“ zeichnet sich durch vier zentrale Komponenten aus:

  • Den Aufbau eines Inkubationsprogramms zur gezielten und strukturierten Förderung der Gründungen im Rahmen des Kickstart-Programms. Ziel des Programms ist es die Gründungen zu einer hohen Reife zu entwickeln.
  • Die thematische Fokussierung auf Nachhaltigkeit und Internet of Things (IoT) und damit Konzentration auf die Studien- und Forschungsschwerpunkte der Hochschule Nordhausen um hierdurch eine zielgerichtete Unterstützung für Startups zu ermöglichen.
  • Die Entwicklung eines (über-)regionalen Netzwerks aus Inhaltspartnern (Bereiche: IoT und Nachhaltigkeit), Prozesspartnern und Transferpartnern (z. B. Agenturen, Wagniskapitalgeber) zur Unterstützung der Gründungen im HIKE.
  • StartupLab als Ort zum gemeinsamen Arbeiten an Gründungsideen, zum Experimentieren mit technischer Infrastruktur, sowie als Begegnungsort für gründungsinteressierte Studierende, Lehrende und Partner.

IhreAufgaben:

  • Coaching, Inspiration und Motivation der HIKE Startups sowie Unterstützung bei ihrem Projektmanagement
  • Unterstützung der Startups bei der Marktforschung, der Entwicklung von Personas, User Journeys und ggf. von Dienstleistungsprozessen
  • Unterstützung der Startups bei der Entwicklung von Marken, Designs und Marketingstrategien
  • Unterstützung der Startups bei der Entwicklung von Experimenten zur Überprüfung der kritischen Annahmen
  • Pflege & Ausbau des HIKE-Partner- und Mentorennetzwerks (hochschulintern/hochschulextern) in den Bereichen Design und Marketing (z. B. Agenturen)
  • Angebot von Vorträgen und Workshops zur Inspiration potentieller Startups, sowie Beteiligung bei der Organisation von Partnervorträgen und -workshops
  • Verantwortung und kontinuierliche Verbesserung der Design- und Marketingprozesse im HIKE
  • Unterstützung des Lab Operations Manager beim HIKE-Marketing
  • Beteiligung am Wissensmanagement zwischen den Startups und den einzelnen Batches
  • Beteiligung an der kontinuierlichen Weiterentwicklung, der Reflexion und des Berichts über das agile HIKE-Arbeitsmodell
  • Beteiligung an der Auswahl von Startups und der Organisation von Startup-Veranstaltungen

IhreQualifikationen:

Erforderlich sind:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Designwissenschaften, Medienwissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften (mit Vertiefung Marketing)
  • Erfahrung im Projektmanagement, Unternehmerische Einstellung und Hands-on Mentalität zur Unterstützung der Startups
  • gutes Verständnis von User Research und ganzheitlicher User Experience
  • Designverständnis für physische und digitale Produkte
  • Kenntnisse im Design Thinking als Methode zur Entwicklung von innovativen Produkten
  • fließende Englischkenntnisse

Erwünscht sind:

  • Verständnis für privatwirtschaftliche Unternehmen, sozialwirtschaftliche Einrichtungen oder öffentliche Verwaltungen
  • Interesse für nachhaltige Unternehmensgründungen
  • Erfahrungen als Unternehmensgründer
  • Erfahrungen in Innovation Labs, Startup-Inkubatoren oder Acceleratoren
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen

Sollte Interesse an einer Weiterqualifikation über die Stelle hinaus bestehen (z. B. Promotion), unterstützen wir gerne.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, ohne Bewerbungsfoto, werden schriftlich oder vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer bis 11.08.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
D-99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf der Homepage der Hochschule Nordhausen.

Professur für Digitalisierung und digitales Marketing (W2) (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen sind ca. 2.400 Studierende in 28 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Mehr als 50 Professorinnen und Professoren lehren und forschen in zwei Fachbereichen. Mit einem Drittmittelvolumen über 6 Mio. Euro (2020) gehört die Hochschule Nordhausen zu den forschungsstarken Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland.
Im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Hochschule Nordhausen ist zum Wintersemester 2021/22 folgende Professur zu besetzen:

Professur für Digitalisierung und digitales Marketing (W2)
(Kennziffer 18/2021)

Zu den Lehraufgaben gehören:

  • Verstärkung des Lehrangebots im Bachelorstudiengang Digitales Produktmanagement sowie des Marketing-Lehrangebots im Masterstudiengang Innovations- und Changemanagement und in den anderen betriebswirtschaftlichen Studiengängen und deren Ausrichtung auf digitales Marketing,
  • Lehrangebote für alle Studiengänge des Fachbereichs zu Themen der Digitalisierung in Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Gesundheits- und Sozialwesen (User-Interface-Design, digitales Fundraising usw.) sowie zur Förderung der Digitalkompetenzen der Studierenden,
  • Integration von digitalen Angeboten und Design Thinking in die Lehre.

Der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften möchte seine Forschungsleistungen weiter ausbauen und erwartet eine aktive Einwerbung von Drittmitteln.
Vorausgesetzt werden ein einschlägiger Hochschulabschluss, eine qualifizierte Promotion, zusätzliche wissenschaftliche Publikationen, ausgezeichnete Kenntnisse im Berufungsgebiet, einschlägige Berufspraxis sowie die Befähigung, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Lehr- und Forschungskonzept, durchgeführte Lehrveranstaltungen, Evaluationsergebnisse, Zeugniskopien sowie Nachweise der beruflichen Tätigkeit nach § 84 ThürHG) werden ohne Bewerbungsfoto unter Angabe der Kennziffer bis zum 23.08.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
D-99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Informationen zu den gesetzlichen Einstellungsvoraussetzungen sind im Internet abrufbar unter: www.hs-nordhausen.de/stellenangebote.html.

W2-Professur für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe (m/w/d)

An der Hochschule Nordhausen sind ca. 2.400 Studierende in 28 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Mehr als 50 Professorinnen und Professoren lehren und forschen in 2 Fachbereichen. Mit einem Drittmittelvolumen über 6 Mio. Euro (2020) gehört die Hochschule Nordhausen zu den forschungsstarken Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland.

Im Studienbereich Gesundheits- und Sozialwesen der Hochschule Nordhausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Professur für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe W2 (m/w/d)
(Kennziffer 13a/2021)

Der/die Stelleninhaber/in verfügt über einen Hochschulabschluss in Sozialer Arbeit, eine qualifizierte Promotion und umfassende Forschungs- und Praxiserfahrung im Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe.
Der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften möchte seine Forschungsleistungen weiter ausbauen und wünscht eine aktive Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmitteln. Für die ausgeschriebene Professur wird deshalb die Bereitschaft zur Akquisition von Forschungsmitteln erwartet, des Weiteren die Qualifikation zur Leitung von anwendungs- und grundlagenorientierten Forschungsprojekten sowie die Befähigung, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen. Ebenso sind die Bereitschaft und Fähigkeit zur Online- bzw. digital unterstützten Lehre, zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie ein Engagement in den Gremien der hochschulischen Selbstverwaltung und des Forschungsinstituts selbstverständlich.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, ein Forschungs- und ein Lehrkonzept, bisher durchgeführte Lehrveranstaltungen, Evaluationsergebnisse, Zeugniskopien sowie ein detaillierter Nachweis der beruflichen Tätigkeit (nach § 84 ThürHG)), werden ohne Bewerbungsfoto unter Angabe der Kennziffer bis zum 30.09.2021 erbeten an:

Hochschule Nordhausen
Der Präsident
Postfach 10 07 10
D-99727 Nordhausen
E-Mail: praesidenths-nordhausen.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Informationen zu den gesetzlichen Einstellungsvoraussetzungen sind hier abrufbar.