• Dienstag, 01.06.2021 18:00 Uhr

    Ringvorlesung - Wissenschaft und Gesellschaft

    Anthropozän-Küche / Die Küche als Schaltzentrale in den globale Ver- und Entsorgungsnetzwerken

    Referent: Karl W. Große

    Grundsätzlich ist die Spezies Mensch heute einer der wichtigsten Einflussfaktoren für die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf unserem Planeten, was den meisten Subjekten jedoch nicht bewusst ist. Der Küchenmetabolismus ist mit eine der wichtigsten Ursache für diese globalen Veränderungsprozesse. Jeder Mensch ist aus physiologischen Gründen auf aufgeschlossene, zubereitete Nahrung angewiesen. Somit ist die Küche der Ort, an dem jeder Mensch – durch sein eigenes Handeln - globale Prozesse unbewusst beeinflusst. Daher basiert diese Arbeit auf der These, dass im Erdzeitalter des Anthropozän globale Prozesse mit individuellem Handeln verknüpft sind und von diesem mitgestaltet werden. Im Zentrum steht mit der Küche eine vertraute technische Schaltzentrale zwischen individueller Entscheidung und ihren globalen Auswirkungen.

    • Ort Klimapavillon in Nordhausen

      Diese Veranstaltung wird gestreamt - Youtube: Klima-Pavillon. Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich.
    • Kosten kostenlos
    zur Liste