• Montag, 13.09.2021 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

    Unterrepräsentanz von Studierenden aus den neuen Bundesländern in den deutschen Studienförderwerken

    Podiumsdiskussion

    Im TMWWDG findet am Montag, den 13.09.2021 in der Zeit von 17 - 19 Uhr unter Beteiligung von Herrn Minister Tiefensee und Herrn Staatssekretär Feller eine „Podiumsdiskussion“ zum Thema „Unterrepräsentanz von Studierenden aus den neuen Bundesländern in den deutschen Studienförderwerken“ statt.

    Hintergrund der Veranstaltung ist die Beobachtung, die wir immer wieder gemacht haben, dass Studierende, die in den neuen Bundesländern geboren sind, bei der Studienförderung durch die großen deutschen Förderwerke, wie z. B. der Studienstiftung des Deutschen Volkes, vielen partei- und kirchennahen Stiftungen so auch der Friedrich-Ebert-Stiftung deutlich unterrepräsentiert sind. Hierzu gilt es nach den Ursachen zu suchen und mögliche Veränderungen anzustoßen.

    Das TMWWDG hatte aus dieser Betrachtung heraus im Jahr 2020 eine Untersuchung zur Thematik „Stipendienbewerbung und Stipendienvergabe – Die Situation von Studierenden aus den neuen Bundesländern“ an der Friedrich-Schiller-Universität gefördert. Wir freuen uns, dass Herr Professor Dr. Rosa, als Verfasser der Untersuchung, in der Podiumsdiskussion als Gastredner in die Thematik einführen sowie in der weiteren Diskussion zur Verfügung stehen wird.

    Das Podium ist wie folgt besetzt:

    Wolfgang Tiefensee

    Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

    Carsten Feller

    Staatssekretär für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale  Gesellschaft

    Professor Dr. Hartmut Rosa

    Professor des Lehrstuhls für allgemeine und theoretische Soziologie sowie Leiter des Instituts für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena wie auch Direktor des Max-Weber-Kollegs an der Universität Erfurt

    Dr. Annette Julius

    Generalssekretärin der Studienstiftung des deutschen Volkes

    Katja Urbatsch

    Gründerin und Geschäftsführerin von Arbeiterkind.de

    Dr. Franziska Schmidtke

     

    Referentin der Friedrich-Ebert-Stiftung

    Bernd-Uwe Althaus

     

     

    in Vertretung für

    Dr. Julia Heesen

     

    Amtsleiter

    Staatliches Schulamt Nordthüringen

     

    Staatssekretärin Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

    Die Podiumsdiskussion kann  auch in der Öffentlichkeit verfolgt werden, d.h. Interessierte können/sollen sich mit Fragen/Meinungen einbringen:

    Microsoft Teams-Besprechung

    Nehmen Sie von Ihrem Computer oder der mobilen App aus teil

    Klicken Sie hier, um an der Besprechung teilzunehmen

    Oder anrufen (nur Audio)

    +49 69 667781663,,750782878# Germany, Frankfurt am Main

    Telefonkonferenz-ID: 750 782 878#

    Lokale Nummer suchen | PIN zurücksetzen

    Weitere Infos | Besprechungsoptionen | Rechtliche Hinweise

    Hinweis: Die Veranstaltung wird aufgezeichnet. 

    • Ort Online
    • Veranstalter THÜRINGER MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, WISSENSCHAFT UND DIGITALE GESELLSCHAFT
    • Kosten Kostenlos
    zur Liste