RET.Con am 8./9. Februar 2018 - Call for Papers

Titelbild des Flyers

Die Hochschule Nordhausen plant, mit der RET.Con im Februar 2018 eine neue wissenschaftliche Konferenz auf dem Gebiet der Regenerativen Energietechnik in Thüringen zu etablieren. Adressaten sind Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien, die Themen aus ihrer aktuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeit vorstellen und in einem wissenschaftlichen Kontext diskutieren wollen. Die Konferenz richtet sich damit nicht zuletzt an die zahlreichen Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Regenerative Energietechnik, die inzwischen in der Erneuerbare-Energien-Branche tätig sind.

Die Beiträge zur Konferenz sollen aktuelle technische/technologische Entwicklungen von Energiewandlern und Energiespeichern behandeln. Ebenso sollen ausgeführte Lösungen für die Energieversorgung von Gebäuden oder Quartieren vorgestellt werden. Die Konferenz hat damit eine stark ingenieurwissenschaftliche Ausrichtung und grenzt sich damit sowohl von der Veranstaltung Thüringen Erneuer!bar (Schwerpunkt: Bundes- und Landespolitik) als auch von den ThEGA-Foren (Schwerpunkt: regionale und kommunale Energiewende) ab.

Der jetzt veröffentlichte Call for Papers ermöglicht es, bis 30.08.2017 Beiträge in Form eines Abstracts einzureichen.

Live-ChatLIVE - CHAT für
Studieninteressenten