Angebote für Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 8

Anmeldung und Einstieg jederzeit möglich!

Die Hochschule Nordhausen möchte Schülerinnen und Schülern ab Klassenstufe 8 ein Angebot zur außerschulischen Förderung in Form von kontinuierlich durchgeführten Arbeitsgemeinschaften anbieten. Diese werden zweiwöchig (außer in den Schulferien) für je zwei Unterrichtsstunden an der Hochschule nachmittags angeboten.

Ziel der Arbeitsgemeinschaften ist es, Gelegenheit zum Erwerb weiterführender Kenntnisse im naturwissenschaftlich-technischen Bereich zu geben. Dabei verfügt die Hochschule über eine exzellente personelle und räumliche Infrastruktur. Begleitet und betreut werden die Arbeitsgemeinschaften von Studenten und Mitarbeitern der Hochschule Nordhausen.

Das Begleiten von Abschlussarbeiten sowie Forschungsarbeiten für den Regionalwettbewerb Jugend forscht wird im Rahmen der Arbeitsgemeinschaften fokussiert.

Angebot an Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2020/21

1. Technik/Informatik (Kontakt: Hr. Maximilian Barth)

2. Umwelt (Kontakt: Hr. Fabian Dost)

3. Physik/Erneuerbare Energien (Kontakt: Hr. Maximilian Barth)

Die Arbeitsgemeinschaften finden außerhalb der Unterrichtszeiten statt und werden zweiwöchig zu je zwei Unterrichtsstunden durchgeführt. Mindestteilnehmerzahl 3 Personen

Anmeldung per Mail an: sfz@hs-nordhausen.de (Bitte Kontaktdaten angeben)

Die Betreuung von Arbeiten zum Regionalwettbewerb Jugend forscht  sowie Seminarfacharbeiten ist jederzeit möglich!

AG Technik/Informatik

In der Arbeitsgemeinschaft Informatik bauen und programmieren Schülerinnen und Schüler Roboter der Serie Lego Mindstorms. Dabei werden ihnen grundlegende Techniken der Programmierung nahegebracht. Verschiedenste Sensoren werden vorgestellt, ausprobiert und angesteuert (z.B. Ultraschallsensor,Licht- und Tastsensor, arbsonsor, Kompasssensor uvm.).

Weitere Einblicke in die Informatik und deren Anwendungen können Schülerinnen und Schüler durch die Programmierung der Microcontroller Arduino erlangen. Dabei können spannende Experimente mit LEDs, Widerständen oder verschiedenen Sensoren gemacht werden.

AG Umwelt

Praktische und theoretische Möglichkeiten umweltbegünstigenden Handelns.

Mögliche Themen (generell aber invididuell gestaltbar):

Einfälle statt Abfälle! - Rohstoffe sparen durch Upcycling

Was kann man noch alles aus Müll und Schrott zaubern und wie nutzt das mir und der Umwelt?

Energie aus Luft und Pfand! - Der Dosen-Stirlingmotor!

Klar, wir bauen keinen 300 PS V8 Motor aber wenn es anfängt zu klappern und zu drehen war noch jeder stolz wie Bolle.

Strom aus Tee? – Ja klar!

Grätzel-Zelle? Energiegewinnung aus Sonnenstrahlen mit Hilfe von biologischen Komponenten!

Abfallvermeidung durch Selbstreparatur von Elektronik

Bau eines elektronischen Innenlebens welches Klopfzeichen reflektiert. Grundlagen des Lötens und  Einblicke in die Elektronik gehören dazu.

Iss deinen Teller auf! – Biologisch abbaubares Geschirr selbst herstellen!

Herstellung von Einweggeschirr aus nachwachsenden Rohstoffen.

AG Physik/Erneuerbare Energien

Mögliche Themen (generell aber invididuell gestaltbar):

Einführung in die Energietechnik
Was ist der Unterschied zwischen Energie und Leistung?
Welche Arten von Energie gibt es?
Wie viel Energie verbrauchen wir pro Jahr?

Windkraft
Wie wird die Energie des Windes eigentlich genutzt?
Was gibt es für Windräder?
Schaden Windkraftanlagen der Umwelt?

Solare Energiegewinnung
Photovoltaik und Solarthermie sind doch das gleiche, oder?
Können die Solaranlagen Deutschland mit genug Energie versorgen?

Bioenergie
Zählt zur Bioenergie nur das Biogas?
Warum brauchen wir denn Bioenergie, wenn wir schon Windräder und Solarzellen haben?

Elektromobilität
Fahren in der Zukunft alle Autos elektrisch?
Lohnen sich denn E-Autos wirtschaftlich und energetisch?

Gefördert durch STIFT - Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen