Forschung

Pneumatische Muskeln und Möglichkeiten ihrer Nutzung als Alternative zu herkömmlichen pneumatischen Antrieben

von Lasse Schneeberg, Florian Hensel und Luca Hoffmann


Im letzten Jahr beschäftigten wir uns ausgiebig mit der Mechanik hinter den Funktionen

eines sogenannten “Exoskeletts”, welches die menschliche Muskelkraft durch ein System

hydraulischer Kolben unterstützt und verstärkt. Außerdem erschienen zu dieser Zeit auf der

Videoplattform “YouTube” einige Videos über pneumatische Muskeln, die uns sehr

interessierten. Wir planten zu dieser Zeit einen Arm zu bauen, welcher auf dem Prinzip der

pneumatischen Muskeln basiert und als ein Ansatz für solch ein “Exoskelett” dienen kann.

Da die Umsetzung eines kompletten Arms leider für uns finanziell zu anspruchsvoll und auch

rein baulich zu komplex war, konzentrierten wir uns zunächst auf das Bauen eines

Prototypen des Muskels, welcher den Arm später steuern sollte.

(Text: Lasse Schneeberg, Florian Hensel und Luca Hoffmann)

Diese Arbeit wurde zum Regionalwettbewerb Jugend forscht in Nordhausen mit einem 2. Preis im Fachgebiet Technik geehrt.