Hochschule

Aktionstag 2014

"Spuren hinterlassen" ging in die zweite Runde

Auch in diesem Jahr fand in der Studieneinführungswoche an der Hochschule Nordhausen ein Aktionstag im Rahmen des Projektes "Spuren hinterlassen" statt. 


Das interdisziplinär zusammengesetzte Organisationsteam blickt zufrieden auf den diesjährigen Aktionstag zurück. 68 Erstsemester-Studierende der Hochschule Nordhausen wurden in 9 gemeinnützige Organisationen entsandt, um dort freiwillig einen Tag lang ihre Spuren zu hinterlassen.


Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der in diesem Jahr teilnehmenden Kooperationspartner im Audimax der Hochschule Nordhausen, konnten die teilnehmenden Erstsemestler sich entscheiden, für welches der angebotenen Projekte sie an diesem Tag tätig werden wollen. Sie hatten unter anderem die Möglichkeit zu kochen, Äpfel zu ernten oder zu streichen. 
Nachdem die Wahl getroffen war, ging es für die Studierenden zu dem ausgesuchten Kooperationspartner und dort ging es mit der Umsetzung des Projektes los. 
Nach einem reichhaltigen Mittagessen ging es um 15:00 Uhr für eine kleine Abschlussrunde mit Getränken und Schokolade zurück zur Hochschule. Hier wurden die Erlebnisse des Tages erzählt und es gab die Möglichkeit eine Rückmeldung an sowohl Kooperationspartner wie auch das Organisationsteam zu geben.

Das Organisationsteam zieht ein positives Feedback. Die Anzahl der Teilnehmer hatte sich, sowohl was die Studierenden als auch die Kooperationspartner angeht, erhöht und die Rückmeldungen aller ist mutmachend, um auch nächstes Jahr wieder diesen Tag für die neuen Erstsemestler anzubieten.