Hochschule

Aktionstag 2015

Zum 3. Mal "Spuren hinterlassen"

Am 08. Oktober hatten die neuen Erstsemesterstudierende der Hochschule Nordhausen wieder die Möglichkeit, an der Gemeinschaftsaktion Spuren hinterlassen teilzunehmen. Fast einhundert Studierende hatten sich im Audimax zusammengefunden.


Nach der Begrüßung des Organisationsteams stellten sich die teilnehmenden elf Kooperationspartner vor. In diesem Jahr zählten dazu: das Jugendgäste- und Bildungshaus Rothleimmühle, der Park Hohenrode, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), das Christliche Hospiz „Haus der Geborgenheit“, das Freizeitheim RenYou & Prayce, die Johanniter Unfall-Hilfe, der Schrankenlos e.V., die Tagesstätte „Ranch“ des Südharz Klinikums, das Deutsche Rote Kreuz, das Autismuszentrum Kleine Wege® und das Katzenheim des Tierschutz Nordhausen.

Nachdem sich die teilnehmenden Studierenden für eine der vorgestellten Organisationen und dessen Projekt entschieden hatten, fuhren alle zu ihrem jeweiligen Einsatzort. Dort lernten sie zunächst die Organisation kennen. Anschließend begannen sie, das jeweilige Projekt bzw. das Vorhaben umsetzen. Dazu gehörten unter anderem Apfelernte oder auch Arbeit mit Flüchtlingen.

Nach dem Mittagessen und der Rückfahrt zur Hochschule gegen 15 Uhr beendeten das Organisationsteam, die Kooperationspartner und die Studierenden den Tag mit einer kurzen Feedbackrunde.

An dieser Stelle möchte sich das Organisationsteam noch einmal herzlich bei allen teilnehmenden Kooperationspartnern und Studierenden bedanken!
Ein weiterer Dank gilt den Förderern und Unterstützern dieses Projektes: dem Studentenrat, dem Wissenschaftlichen Verein - Förderverein der Hochschule und der Studenteninitiative GoFair. Vielen Dank!


Die Kooperationspartner

Mit einem Klick auf die Logos unserer Kooperationspartner können Sie die Webseite der jeweilige Organisation aufrufen.