International

Versicherung für Auslandspraktika

Studierende, die ein Praktikum im Ausland absolvieren, müssen sich um ausreichenden Versicherungsschutz kümmern. Der DAAD bietet zum Beispiel verschiedene Versicherungsmöglichkeiten speziell für Praktikumsaufenthalte innerhalb Europas sowie weltweit an. Ausführliche Informationen und weiterführende Links finden Sie auf der Webseite des DAAD.

Krankenversicherung

Für Praktika innerhalb der EU ist die Europäische Krankenversicherungskarte ausreichend. Darüber hinaus hat Deutschland mit verschiedenen Ländern außerhalb der EU Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen. In diesen Fällen müssen sich die Studierenden von der deutschen Krankenversicherung eine Anspruchsbescheinigung einholen. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass der bestehende Versicherungsschutz möglicherweise unzureichend sein kann, insbesondere, wenn ein Rücktransport oder besondere medizinische Eingriffe vonnöten sind. Hierfür kann eine ergänzende private Krankenversicherung sinnvoll sein.

Für Praktika außerhalb der EU und in Länder, mit denen kein Sozialversicherungsabkommen besteht, müssen sich die Studierenden um einen privaten Krankenversicherungsschutz kümmern.

Unfall- und Haftpflichtversicherung

Für Praktika ist durch den Geförderten zudem der Abschluss einer Unfallversicherung
für Schäden, die der Begünstigte am Arbeitsplatz erleidet, und einer
Haftpflichtversicherung für Schäden, die der Begünstigte am Arbeitsplatz verursacht, verpflichtend.