Studium & Lehre

Energetisch-Ökologischer Stadtumbau Studium (MA) an der Hochschule Nordhausen

Die Nachhaltigkeitsstrategie von 2002 fordert eine nachhaltige Siedlungspolitik. Darüber hinaus soll der Bebauung und Zersiedelung der Natur ein Ende gesetzt werden. Um Treibhausgase zu reduzieren und dem Klimawandel entgegenzutreten, ist mehr nötig als nur auf erneuerbare Energien umzusteigen.

Der Masterstudiengang Energetisch-Ökologischer Stadtumbau verfolgt das Ziel einer nachhaltige Entwicklung der Städte. Ressourcen müssen effizienter eingesetzt, der Energieverbrauch muss reduziert, grüne Energie muss etabliert und die Stadt lebenswerter gestaltet  werden. In diesem Studiengang lernen Sie Strategien und Möglichkeiten, wie der energetisch-ökologische Stadtumbau in der Praxis umgesetzt werden kann.

Akademischer Grad
Master of Engineering (M.Eng.)

Regelstudiendauer / Leistungsumfang
3 Semester / 90 ECTS-Credits

Studienbeginn
Sommersemester

Bewerbungszeitraum
bis 15. März für das Sommersemester und bis 30. September für das Wintersemester

Studiengebühren
keine

Zulassungsvoraussetzungen
Zugelassen werden Bewerber mit Abschluss eines berufsqualifizierenden Studiums (210 ECTS-Credits).
Ein Qualifikationsaufbau von 30 ECTS-Credits ist möglich.

Bereits eine Entscheidung getroffen?

Berufliche Perspektiven

Der energetisch-ökologische Stadtumbau ist sowohl ein Gemeinschaftswerk als auch eine Generationenaufgabe, die von einer Vielzahl von Unternehmen und Institutionen zu bewältigen ist.

Dazu zählen:

  • Ingenieurbüros,
  • Büros für Planung, Projektierung und Projektentwicklung,
  • Umweltverbände,
  • internationale Unternehmen der Ressourcen und Energiewirtschaft,
  • Bau- und Ausführungsfirmen,
  • Beratungs- und Consultingunternehmen,
  • öffentliche Einrichtungen von Kommunen, Land und Bund,
  • Genehmigungs- und Kontrollbehörden,
  • Banken und Versicherungen,
  • öffentliche und privatwirtschaftliche Forschungseinrichtungen,
  • nationale und internationale Agenturen der Entwicklungszusammenarbeit.

Anforderungen

Die Voraussetzung für den Masterstudiengang Energetisch-Ökologischer Stadtumbau an der Hochschule Nordhausen ist der Abschluss eines ersten berufsqualifizierenden ingenieurwissenschaftlichen Studiums (210 ECTS-Credits). Ein Qualifikationsaufbau von 30 ECTS-Credits ist möglich.

Studienverlauf

Das dreisemestrige Masterstudium vermittelt Fachkompetenz auf dem transdisziplinären Gebiet des energetisch-ökologischen Stadtumbaus. Es setzt Grundlagenwissen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich voraus. Vorlesungen, Übungen und Seminare widmen sich Themen der Nachhaltigkeit, der Stadt- und Raumplanung, des Bauens im Klimawandel, der Mobilität, der urbanen Stoff- und Energieströme, der Finanzierung und Wertschöpfung, der Stadtökologie und -soziologie sowie des Rechtsrahmens und der Politik. Neben den Lehrveranstaltungen veranschaulichen Ortsbesichtigungen und Exkursionen die Dimensionen dieser Themenfelder. 

Infoflyer zum Studiengang (Download)