Studium & Lehre

Interdisziplinäres Projekt

Teil des Fachstudiums ist ein Interdisziplinäres Projekt. Im Rahmen des standortübergreifenden "virtuellen Seminars" erarbeiten die Studierenden gemeinsam mit Kommilitonen anderer Hochschulen (z.B. TU Dresden, Universität Osnabrück) einen Businessplan. Dabei gilt es, die Möglichkeiten des virtuellen Projektmanagements am Beispiel der Erstellung eines Businessplans kennenzulernen und beurteilen zu können.

Zu entwickeln ist zunächst eine Geschäftsidee die im Rahmen der Veranstaltung schrittweise zu verfeinern ist. Dabei lernen die Teilnehmer gemeinsam die verschiedenen Komponenten eines Businessplans unter Zuhilfenahme typischer IT-basierter Werkzeuge zur standortübergreifenden Zusammenarbeit zu konzipieren. Mittels Videokonferenzen und anderen Kommunikationswerkzeugen werden standortübergreifend Verhandlungs- und Diskussionsstrategien zur Auswahl der besten Konzepte geübt. Erlernt wird weiter, wie aus den Konzepten ein für Investoren überzeugender Businessplan zu entwickelt ist.

Neben diesem Kernthema werden Kompetenzen zur interkulturellen Kooperation auf zwei Weisen vertieft:

  • Bei der Zusammensetzung der standortübergreifenden Gruppen wird auf eine interkulturelle Zusammensetzung geachtet, um so in der praktischen Zusammenarbeit interkulturelle Erfahrungen zu vermitteln.
  • Ferner ist der Businessplan thematisch so zu entwickeln, dass Teile der Produktion/ Beschaffung/Vermarktung im Ausland erfolgen und so auch theoretisch verschiedene Aspekte internationaler Zusammenarbeit beleuchtet werden.

Darüber hinaus sollen die Studierenden im Seminar sowohl ihre Softskills als auch ihre medientechnischen Kenntnisse erweitern, indem sie lernen effektiv und effizient in Gruppen zusammenzuarbeiten. Bezüglich der virtuellen Zusammenarbeit lernen sie mit typischen Softwareprogrammen, wie Stud.IP, Breeze, verschiedenen VC Systemen, Wikis etc. umzugehen.