Studium & Lehre

Bachelorstudiengang Heilpädagogik / Inclusive Studies (HP)

Die Heilpädagogik beschäftigt sich grundlegend mit der Einbeziehung, also der Inklusion, von Menschen mit Behinderungen, Entwicklungsgefährdungen oder Benachteiligungen als fester Teil der Gesellschaft. Das Ziel ist es, Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung des Lebensalltags und bei der Verbesserung der Fähigkeiten zu leisten.

Nach dem erfolgreichen Abschluss Ihres Bachelorstudiums der Heilpädagogik/Inclusive Studies erhalten Sie auf Antrag die Berechtigung, die Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannter Heilpädagoge" bzw. "Staatlich anerkannte Heilpädagogin" zu führen (staatliche Anerkennung). Sie haben die Möglichkeit, unter anderem in der Frühförderung, Erziehungshilfe, in Kinder- und Jugendpsychiatrien, Schulen, Wohneinrichtungen oder Werkstätten für Menschen mit Behinderungen zu arbeiten. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, sich mit einer heilpädagogischen Praxis selbstständig zu machen.

    Akademischer Grad
    Bachelor of Arts (B.A.)

    Regelstudienzeit / Leistungsumfang
    7 Semester / 210 ECTS-Credits (European Credit Transfer and Accumulation System)

    Zulassungsvoraussetzungen
    Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder gleichwertiger anerkannter Abschluss

    Vorpraktikum
    Voraussetzung ist eine erfolgreiche Ausbildung  in einem erzieherischen, sozialen oder Gesundheitsfachberuf oder ein mindestens zwölfwöchiges Vorpraktikum in einem sozialen, pflegerischen oder pädagogischen Arbeitsfeld.

    Bewerbungszeitraum
    Der Bewerbungszeitraum für diesen Studiengang läuft vom 15.05. bis 15.07. eines jeden Jahres. Der Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich.

    Zulassungsbeschränkung
    ja (örtlicher Numerus clausus)

    Bereits eine Entscheidung getroffen?

    Worum geht es bei der Heilpädagogik?

    Als Heilpädagoge/Heilpädagogin ist es Ihre Aufgabe, das Inklusionsgebot gemäß der UN-Behindertenkonvention umzusetzen. Besonders wichtig sind dabei die praktische Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie soziale Kernkompetenzen. Aus diesen Anforderungen leiten sich die Ziele des Studiengangs ab:

    • Orientierung auf eine möglichst autonome Lebenspraxis,
    • Vermittlung theoretischer Grundlagen der Heilpädagogik,
    • Vermittlung fachübergreifender, wissenschaftlich begründeter Kenntnisse im Bereich des Sozialwesens,
    • Wissensvermittlung im Bereich angewandter Human-, Gesundheits- und Gesellschaftswissenschaften,
    • Kenntnisse im Bereich Management,
    • Vermittlung wissenschaftlicher Methoden,
    • Kenntnisse in den Bereichen Sozial- und Verwaltungsrecht,
    • Kenntnisse spezieller Handlungsfelder der Heilpädagogik,
    • Handlungskonzepte und -methoden,
    • Vorbereitung auf einen europaweiten Arbeitsmarkt.

    Anforderungen

    Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife und ein mindestens zwölfwöchiges Vorpraktikum in einem sozialen, pflegerischen oder pädagogischen Arbeitsfeld oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem erzieherischen, sozialen oder Gesundheitsfachberuf.

    Infoflyer zum Studiengang (Download)