Studium & Lehre

Studieninhalte

Für alle ab dem Wintersemester 2014/2015 immatrikulierten Studierenden gilt ein weiterentwickelter Studienplan, der eine geringere Prüfungsbelastung und mehr Wahlmöglichkeiten bietet.

Der Studiengang setzt sich aus Pflichtmodulen und Wahlpflichtmodulen zusammen. Ohne Berufspraktisches Studium, Studienarbeit und Bachelorarbeit betrachtet, beinhalten die Pflichtmodule:

Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften

38%

Rechtswissenschaften

38%

Sozialwissenschaften

  8%

Statistik

  5%

Kommunikation

11%

Im 5. und 6. Fachsemester werden nach persönlichem Interesse sieben Wahlpflichtmodule und das Thema der Studienarbeit gewählt, im 7. Fachsemester das Thema der Bachelorarbeit. Dabei ist eine betriebswirtschaftliche Schwerpunktsetzung ebenso möglich wie eine verwaltungsrechtliche.

Im Einzelnen ist der Studiengang wie folgt aufgebaut:

Als Wahlpflichtmodule (oben rot umrandet) sind mindestens drei und höchstens fünf rechtswissenschaftliche zu wählen, darunter mindestens ein Modul aus dem Bereich des besonderen Verwaltungsrechts.

In der Regel werden folgende Wahlpflichtmodule angeboten:

a) Rechtswissenschaftliche Wahlpflichtmodule:

  • Europarecht (Vertiefung)
  • Verwaltungsprozessrecht
  • Bau- und Umweltrecht
  • Polizei- und Ordnungsrecht
  • Ausländer- und Personenstandsrecht
  • Sozialverfahrens- und -leistungsrecht
  • Gesellschafts- und Kommunalwirtschaftsrecht
  • Steuerrecht für Verwaltungen und NPO

b) Weitere Wahlpflichtmodule:

  • Makroökonomie (in englischer Sprache)
  • Verwaltungsmarketing
  • Strategische Verwaltungsführung
  • Management öffentlicher Dienstleistungen
  • Aufstellung und Interpretation des kommunalen Gesamtabschlusses
  • Analyse des kommunalen Jahresabschlusses
  • Wirtschaftsprüfung I
  • Wirtschaftsprüfung II

Bei entsprechender Wahl kann eine Schwerpunktsetzung erfolgen, z. B. für die Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben im Ordnungs- und Sozialbereich, in dem Verwaltungsakte (Bescheide) vor allem erlassen werden, oder im Bereich Öffentliches Rechnungswesens (Aufstellung und Interpretation des kommunalen Gesamtabschlusses, Analyse des kommunalen Jahresabschlusses, Wirtschaftsprüfung I, Wirtschaftsprüfung II).