Studium & Lehre

Fördermöglichkeiten

Informationen über Fördermöglichkeiten erhalten Sie auf folgender Informationsseite: https://www.studieren-berufsbegleitend.de/kosten-finanzierung/studienfinanzierung/


Unter bestimmten Bedingungen kann das berufsbegleitende Masterstudium durch eine Bildungsprämie unterstützt werden. Informationen erhalten Sie auf folgender Informationsseite: www.bildungspraemie.info


In Thüringen sind die Kosten für berufliche Weiterbildung unter bestimmten Bedingungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) förderbar. Informationen dazu finden Sie auf der Internetpräsenz der GFAW Thüringen (Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaates Thüringen).  


In allen Bundesländern - außer Bayern und Sachsen - gibt es Bildungsurlaubs-/Bildungsfreistellungsgesetze. In Thüringen gilt seit 01.01.2016 das Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz. Es gelten jeweils die Regelungen des Bundeslandes, in dem sich der Arbeitsplatz befindet. Grundsätzlich stehen den Arbeitnehmer/innen mehrere Tage im Jahr zur Weiterbildung zur Verfügung. Die Gesetze weichen allerdings in vielen Details voneinander ab. Einen ersten Überblick erhalten sie z.B. auf: http://www.bildungsurlaub.de/home.html


In manchen Fällen beteiligt sich der Arbeitgeber an den Kosten für einen weiterbildenden Masterstudiengang seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Kosten für Weiterbildung können z.B. auch als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Hierzu können Sie sich beim Finanzamt beraten lassen.