Studium & Lehre

Joachim Stopp

  • Joachim Stopp, Dipl.-Supervisor, Dipl.-Rel.-Päd. (FH)

    • Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA)
    • Fachbereich: FB Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
    • Institut: ISRV – Institut für Sozialmedizin, Rehabilitationswissenschaften und Versorgungsforschung
    • Professur/Lehrgebiet: Klinische Sozialarbeit, Sozial- und Suchttherapie, Sozialmanagement
    QR-Code - Daten als vCard

Sprechzeit vorlesungsfreie Zeit

nur nach Anmeldung per Mail

 

Veröffentlichungen

Kastner, B./Kemmann, D./Stopp, J. (2005): Die Profilierung der stationären Ergotherapie als indikationsspezifisches Training für die „Teilhabe am Arbeitsmarkt“. In: Perspektiven für Suchtkranke – Teilhabe fördern-fordern-sichern. Neuland. Geesthacht, S. 164-173

Stopp, J. (2007): Biographische Rekonstruktion von Unternehmensgründern im sozialtherapeutischen Bereich in den neuen Bundesländern. In: Giebeler, C. u.a. (Hg.): Fallverstehen und Fallstudien. Interdisziplinäre Beiträge zur rekonstruktiven Sozialarbeitsforschung. Budrich. Opladen u. Farmington Hills, S. 93-104

Stopp, J. (2009): Case-Managment zur beruflichen Integration Suchtkranker während und nach der medizinischen Reha – Evaluation eines Projektes. In: Fachverband Sucht e.V. (Hg.): Sucht Aktuell. 16,1, S. 62-67

Referate

„Biographische Rekonstruktion von Unternehmensgründern im sozialtherapeutischen Bereich in den neuen Bundesländern.“ auf der 1. Tagung des „Netzwerk Rekonstruktive Sozialarbeitsforschung und Biographie“ an der Fachhochschule Bielefeld, 19.-20.11.2004

„Biographische Fallrekonstruktionen narrativer Interviews mit Managern in der
Gesundheits- und Sozialwirtschaft – ein Zugang für (supervisorische) Beratung im Krankenhaus?“ auf der wissenschaftlichen Tagung „Wissen wir was wir tun? – Rekonstruktion in der Supervision“ an der Evangelischen Fachhochschule Freiburg, 06.-07.12.2007