Studium & Lehre

Geisterhand oder Geistesblitz?

Mit etwas Abstand betrachtet ist es irgendwie schon faszinierend, dass beim Betreten eines Raumes das Licht automatisch an- und beim Verlassen auch wieder ausgeht. Auch dass die Jalousien – wie von Geisterhand gesteuert – bei starkem Licht- bzw. Wärmeeinfall herunter- und gegen Abend wieder hinauffahren. Geisterhand? Mitnichten, vielmehr steckt der kreative Geist technisch gut ausgebildeter Menschen dahinter. Mit Unterstützung modernster Entwicklungstechnologien werden aus kreativen Ideen erstklassige Produkte, die es beispielweise ermöglichen, Gebäude automatisch dem Nutzungsverhalten anzupassen, ohne manuelle Eingriffe auszuschließen. Schließlich kann es erforderlich sein, bei strahlendem Sonnenschein einen Raum etwa für eine Power-Point-Präsentation abzudunkeln. Das ist heute bequem per Smartphone oder Funktaster möglich.

Doch moderne Automatisierungslösungen finden sich nicht nur in modernen Gebäuden wieder. Produktionsmaschinen werden durch Produkte der Automation – vom Sensor über Ein- und Ausgabebaugruppen, Steuerungen und Bediengeräte bis hin zur Leittechnik – „intelligent“. Getrieben durch ökonomische und ökologische Anforderungen, durch den Drang nach mehr Sicherheit und den Wunsch nach mehr Komfort kommt der Automatisierungstechnik und damit der notwendigen  Elektronikentwicklung eine stetig steigende Bedeutung zu.

Produkte zu entwickeln, deren Anwendung dafür sorgt, dass diese Produktionsmaschinen „denken“, dass komplexe verfahrenstechnische Prozesse funktionieren, dass geplante Abläufe störungsfrei und zugleich möglichst energieeffizient ablaufen, ist eine große Herausforderung. Hier ist das Know-how von gut ausgebildeten Experten gefragt, die sich bei der Entwicklung von Zukunftstechnologien mit ihren eigenen Ideen einbringen. Genau solche Menschen sind es, die die Innovationskraft des international agierenden Hightech-Unternehmens WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG tagtäglich mit Leben erfüllen. Dass die Fachhochschule Nordhausen mit ihrem Bachelorstudiengang Automation and Electronics Engineering (AEE) zum qualifizierten Nachwuchs beiträgt, freut uns sehr.

WAGO, Weltmarktführer in der elektrischen Federklemmtechnik und einer der führenden Anbieter von Automatisierungstechnik, beschäftigt weltweit mehr als 6.300 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Stammsitz im westfälischen Minden betreibt ein großes Produktionswerk sowie sein weltweites Logistikzentrum in Sondershausen. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern ist WAGO einer der größten Arbeitgeber Nordthüringens. Erfahrene Ingenieure, praxisorientierte Techniker und motivierte Jungakademiker arbeiten bei uns Hand in Hand an den Produkten von morgen. Hier treffen Geistesblitze auf Geistesblitze. Geisterhände müssen draußen bleiben.

Marco Henkel
Leitung Solution und Support Center AUTOMATION
WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG