Studium & Lehre

Prof. Dr.-Ing. Joachim Fischer

  • Prof. Dr.-Ing. Joachim Fischer

    • Fachbereich: FB Ingenieurwissenschaften
    • Studiengang/-bereich: Regenerative Energietechnik
    • Institut: in.RET – Institut für Regenerative Energietechnik
    • Professur/Lehrgebiet: Bioenergiesysteme
    QR-Code - Daten als vCard

Beruflicher Werdegang

Ausbildung

Studium des allgemeinen Maschinenbaus an der TU Clausthal

Berufliche Stationen

1989-1994
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Umweltverfahrenstechnik an der TU Clausthal

1994-1999
Referent bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt im Bereich „Thermische Nutzung von Biomasse“

2000-2003
Leiter des Biomasse Info-Zentrums am Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung , IER, Universität Stuttgart und am Institut für Energetik und Umwelt gGmbH, Leipzig

2001-2006
Vorsitzender des Deutschen Energie-Pellet-Verbands, ab 2003 Geschäftsführer

2003-2008
Projektleiter „Bioenergie“ bei der Ingenieurgemeinschaft Witzenhausen Fricke & Turk GmbH

Dissertation

Promotion zum Dr.-Ing. mit dem Thema "Partikelabscheidung in Multiwir-Packungen" am Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Umweltverfahrenstechnik an der TU Clausthal, Abschluss 1994

Tätigkeit an der Hochschule Nordhausen

seit 09/2008

Tätigkeitsfelder an der Hochschule Nordhausen

Lehrveranstaltungen

in den Studiengängen RET, WINTEC, URT und WING:

  • Biomasse und -treibstoffe (RET, WINTEC)
  • Wasserstofftechnologie/Brennstoffzelle (RET, WINTEC)
  • Regenerative  Energien und ländliche Elektrifizierung (RET)
  • Klimaschutz (RET, WINTEC, URT, WING)
  • Anlagentechnisches Praktikum (RET)
  • Grundlagen der Verfahrenstechnik (RET)
  • Bilanzierung von Stoff- und Energieströmen (RET)
  • Brennstoffzellentechnologie und KWK (SE)
  • Biokraftstoffe (SE)
  • Biogene Festbrennstoffe (SE)
  • Biomassebereitstellung (SE)
  • Biogassysteme (SE)
  • Energie- und Stoffströme (EÖS)
  • Stadt im Klimawandel (EÖS)

Forschungsschwerpunkte

  • Feste Bioenergieträger, aktuell: Herstellung und Verbrennungseigenschaften von Mischpellets (gefördert durch die Thüringer Aufbaubank)
  • Industrieprojekte im Bereich Energieeffizienz und Nutzung regenerativer Energien
  • Energiekonzepte für Kommunen und Unternehmen

Weiteres Hochschulengagement

Publikationen

Auswahl

  • Wesselak, Schabbach, Link, Fischer: Regenerative Energietechnik, 2. Aufl. Springer Verlag, 2014
  • Fachhochschule Nordhausen EKP Energie-Klima-Plan GmbH: Thüringer Bestands- und Potenzialatlas für erneuerbare Energien, 2011
  • Der Pelletmarkt in Deutschland - aktuelle Entwicklung, in: CARMEN Jahrbuch Nachwachsende Rohstoffe 2007, Straubing, 2007
  • Leitfaden Bioenergie: Planung, Betrieb und Wirtschaftlichkeit von Bioenergieanlagen: Kapitel 6 -9, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (Hrsg.): Gülzow, 2005

Kooperationspartner aus Industrie und Wissenschaft

  • MAM Zeulenroda: Projektkooperation „Mischpellets“
  • Solvis Braunschweig: Zusammenarbeit, Bachelorarbeiten im Bereich Entwicklung eines Pelletbrenners
  • MT Bioenergie: Master-/ Bachelorarbeiten zur Biomethanerzeugung aus Biogas
  • Deutsches Biomasse-Forschungszentrum Leipzig: Kooperation im Bereich Bioenergieforschung, zahlreiche Abschlussarbeiten
  • Fraunhofer UMSICHT, Sulzbach Rosenberg: Master- und Bachelorarbeiten im Bereich der energetischen  Biomassenutzung
  • MDC Power, Kölleda: Master- und Bachelorarbeiten zur Energieeffizienz im Unternehmen
  • Sakret GmbH, Nordhausen, Bad Lauterberg: Zusammenarbeit im Bereich Energieeffizienz, Einsatz erneuerbarer Energien im Unternehmen
  • Dr. Schneider Kunststofftechnik Kronach: Bachelorarbeit zur CO2- Bilanz von Unternehmensprodukten

Eindrücke aus Lehre und Forschung