Studium & Lehre

Prof. Dr.-Ing. Klaus-Peter Neitzke

  • Prof. Dr.-Ing. Klaus-Peter Neitzke

    • Professor
    • Fachbereich: FB Ingenieurwissenschaften
    • Studiengang/-bereich: Informatikstudiengänge
    • Institut: IAE – Institut für Informatik, Automatisierung und Elektronik
    • Professur/Lehrgebiet: Automatisierungssysteme
    QR-Code - Daten als vCard

Beruflicher Werdegang

Ausbildung

1984-1987
Berufsausbildung mit Abitur, Betriebsberufsschule NEMA (Netzschkauer Maschinenfabrik) in Netzschkau / Vogtland, Facharbeiterabschluss als Maschinen- und Anlagenmonteur und Erhalt des Abiturs

1989-1994
Direktstudium der Studienrichtung Strömungsmechanik und Thermodynamik, Sektion Energieumwandlung der Technische Universität Dresden, Verleihung des akademischen Grades Diplomingenieur (Dipl.-Ing.) mit dem Gesamturteil „sehr gut“

Berufliche Stationen

1994-1999
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Strömungsmechanik und am Institut für Luft- und Raumfahrttechnik der Technischen Universität Dresden

1999-2001
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Göttingen, Entwicklung von Simulationssoftware

2001-2013
Testingenieur im Bereich experimentelle Aerodynamik bei Airbus, verantwortlich für die Messtechnikentwicklung bei internen Projekten und in nationalen und internationalen Forschungsprojekten, Airbus-Einstufung als „Experte für Messtechnik und Instrumentierung“, kommissarische Leitung des Airbus - Teams „Testengineering“

Dissertation

„Experimentelle Untersuchung und numerische Modellierung von wandnahen thermischen Auftriebsströmungen“, Institut für Strömungsmechanik und am Institut für Luft- und Raumfahrttechnik der Technischen Universität Dresden (1994-1999)

Die vorliegende Arbeit beschäftigte sich mit der experimentellen Untersuchung und numerischen Berechnung von thermischen Auftriebsströmungen. Gesamturteil „mit Auszeichnung“ (summa cum laude)

Tätigkeit an der Hochschule Nordhausen

seit 03/2013

Tätigkeitsfelder an der Hochschule Nordhausen

Lehrveranstaltungen

in den Studiengängen AEE, ITA, RET, SE und WING:

  • Grundlagen der Automatisierungstechnik (AEE, ITA, RET, SE, WING)
  • Regelungstechnik I (AEE, ITA, RET)
  • Regelungstechnik II (AEE, ITA, RET)
  • Vertiefungsrichtung Regelungstechnik (SE)
  • Anwendung von Software in der Automatisierung (SE)
  • Entwurf zeitdiskreter Regelungen (SE)
  • Sensortechnik (AEE, ITA)

Forschungsschwerpunkte

  • Autonome Fahr- und Flugsysteme
  • Industrielle Automatisierung

Weiteres Hochschulengagement

Publikationen

Auswahl

  • Rotary Wing Micro Air Vehicle Endurance. International Micro Aerial Vehicle Conference and Flight Competition IMAV 2013, Toulouse, 17. bis 20. September 2013
  • Experiemental and numerical investigation of a counter rotating open rotor flow field. 29th AIAA Applied Aerodynamics Conference. Honolulu, Hawaii, 27. bis 30. Juni 2011
  • Flight experiments of different MAV concepts with a wingspan of 0.4 m. European Micro Aerial Vehicle Conference and Flight Competition EMAV 2008, Braunschweig, 7. bis 10. Juli 2008
  • Aerodynamic Design of the Reichstag Dome. 18. Liepmann-Ludwieg-Seminar, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Max Planck Gesellschaft Göttingen, 23. April 2007  ? weitere Informationen
  • Application of advanced surface sensors for the detection and control of flow separation on an industrial high-lift configuration. 25th international congress of the aeronautical sciences ICAS 2006, Hamburg, 3. bis 8. September 2006
  • Low Speed Validation Tests on Engine/Airframe Integration Within the EC Project EUROLIFT II. 41st AIAA/ASME/SAE/ASEE Joint Propulsion Conference, Tucson, USA, 10. bis 13. Juli 2005

Kooperationspartner aus Industrie und Wissenschaft

  • AIRBUS,
  • Technische Universität Dresden,
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Göttingen,
  • Trimet Harzgerode,
  • Geo-Technic

Eindrücke aus Lehre und Forschung