Studium & Lehre

Praktikum: Netzwerktechnik I

Vorlesung: Prof. Dr.-Ing. R. Tosse
Praktikumsbetreuung: Dr.-Ing. W. Treumann
Raum: Haus 35, Raum 35.0003 - Labor Kommunikationstechnik

Die Versuchsanleitungen befinden sich im Lektorenverzeichnis des Praktikumsbetreuers.

Versuch 1:  Betriebssystems Windows Server 2008

Das Ziel besteht in der Installation des Betriebssystems Betriebssystems Windows Server. Durch die Installation sollen Kenntnisse über die Hardwarevoraussetzungen erworben werden, die notwendig sind, um das o.g. BS installieren zu können.
 
Insbesondere dient der Versuch auch der Vorbereitung auf die spätere Integration des Servers in ein Übungs-Netzwerk. Aus diesem Grunde ist auch die Einrichtung von Protokollen und Diensten und deren Konfiguration Schwerpunkt des Versuchs.

Versuch 2:  Einrichten von Benutzern und Benutzergruppen und Kontenrichtlinien

Nach der Installation des Server-Betriebssystems soll der sichere Umgang mit diesem und das Erstellen von Benutzer- und Gruppenkonten  trainiert werden.
Die Vergabe konkreter Rechte und das Einrichten einer Benutzungsumgebung stehen dabei im Mittelpunkt der Laborübung.
 
Das sichere Einstellen eines Server-Betriebssystems soll simuliert werden.
Hauptschwerpunkt bildet der Umgang mit dem Server-Manager, der Computerverwaltung und der lokalen Sicherheitsrichtlinie.

Versuch 3:  Einrichten von Benutzerrichtlinien und Benutzerprofilen

Nachdem im Versuch 2 Sicherheitsrichtlinien im Zusammenhang mit Konten- und Benutzerrechten im Mittelpunkt standen, werden in diesem Versuch weitere Sicherheits- bzw. Benutzungskriterien trainiert. Insbesondere wird das Einrichten von  benutzerdefinierten Richtlinien mittels der „Microsoft Management Konsole“ geübt.
 
Lokale und verbindliche, servergespeicherte Nutzerprofile werden eingerichtet, um dem einzelnen Nutzer „seine“ Desktop-Umgebung bei jeder Anmeldung zur Verfügung stellen zu können.

Versuch 4:  Einrichten von Benutzerrichtlinien und Benutzerprofilen

Nachdem im Versuch 3 der lokale Server im Mittelpunkt stand, wird in diesem Versuch der Server im Firmennetz betrachtet. Zu diesem Zweck wird eine neue Netztopologie eingerichtet.
Es ist in Ihrer Vorbereitung wichtig, dass Sie sich über die verschiedenen Netztopolgien unter W2k8  informieren und sich die Möglichkeiten der statischen Namensauflösung erarbeiten.