Studium & Lehre

Wirtschaftsingenieurwesen Studium (M.Eng.) an der Hochschule Nordhausen

Die Entwicklung der Wirtschaft ist in allen Industrieländern zum einen durch die Zunahme hochgradig arbeitsteiliger Prozesse und die Spezialisierung von Arbeitsaufgaben gekennzeichnet. Zum anderen erfordert die Lösung komplexer Probleme und Aufgaben jedoch immer häufiger eine vernetzte, interdisziplinäre Sichtweise und damit auch Kenntnisse aus mehreren Fachgebieten bzw. einen entsprechenden Überblick über diese Fachgebiete. Als Wirtschaftsingenieur haben Sie diese Doppelqualifikation, da Sie sowohl auf der technischen als auch auf der wirtschaftlichen Ebene über fundierte Kenntnisse verfügen.

    Akademischer Grad
    Master of Engineering (Wirtschaftsingenieur)

    Regelstudiendauer / Leistungsumfang
    3 Semester / 90 ECTS-Credits

    Studienbeginn
    Sommersemester

    Bewerbungszeitraum
    bis 15. März für das Sommersemester und bis 30. September für das Wintersemester

    Studiengebühren
    keine

    Zulassungsvoraussetzungen
    Zugelassen werden Bewerber mit Abschluss eines berufsqualifizierenden Studiums (210 ECTS-Credits).
    Ein Qualifikationsaufbau von 30 ECTS-Credits ist möglich.

    Bereits eine Entscheidung getroffen?

    Berufliche Perspektiven

    Der Masterstudiengang soll den universellen Einsatz der Absolventen vor allem auf dem Gebiet der industriellen Fertigungswirtschaft/ Fertigungstechnik unter Einschluss wesentlicher Unterstützungsprozesse (Informationstechnik, Energiewirtschaft und Kreislaufwirtschaft) unabhängig von Branche und Betriebsgröße ermöglichen.
    Typische Einsatzgebiete finden sich z.B. in Logistik, Beschaffungswirtschaft, Materialwirtschaft, technischem Vertrieb bzw. im Marketing für erklärungsbedürftige, technische Konsum- und Investitionsgüter, in Produktionsplanung, -steuerung und -controlling, in Kreislaufwirtschaft und Entsorgung sowie in der Unternehmensberatung.
    Die Karrierechancen sind als ausgesprochen gut zu beurteilen. Bei sehr gutem Abschluss des Masterstudiums besteht die Möglichkeit zur Aufnahme eines kooperativen Promotionsstudiums an der HS Nordhausen.

    Anforderungen

    Wenn Sie einen Masterabschluss im Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Nordhausen erlangen möchten, setzen wir den qualifizierten Abschluss eines ersten berufsqualifizierenden Studiums im Umfang von mindestens 180 ECTS-Credits in den Studienrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen oder Ingenieurwesen voraus. Ein qualifizierter Studienabschluss liegt vor, wenn das Studium mindestens mit der Gesamtnote „gut“ oder dem ECTS-Grad B abgeschlossen wurde. Die genannte duale Zugangsmöglichkeit stellt ein Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs an der Hochschule Nordhausen dar.

    Studienverlauf

    Das Fachstudium hat – je nach Vorqualifikation - einen Umfang von 60 bzw. 90 ECTS-Kreditpunkten. Das Fachstudium gliedert sich in folgende Studienbereiche:

    • Qualifikationsaufbau: Wirtschaftswissenschaften oder Ingenieurwissenschaften
    • Vertiefung I:  Vertiefungsrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Rechtswissenschaften
    • Vertiefung II: Mathematische Planungs- und Optimierungsmethoden
    • Vertiefung III: Industrial Engineering
    • Interdisziplinäres Projekt: Virtuelles Seminar

    Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Nordhausen wurde durch ACQUIN (Institut für Akkreditierungs-, Zertifizierungs- und Qualitätssicherung) akkreditiert.

    Ist das Wirtschaftsingenieurwesen das Richtige für mich?

    Zielgruppe sind Absolventen mit erstem berufsqualifizierendem Abschluss in den Studienrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen oder Ingenieurwesen. Bei ingenieurwissenschaftlichen Abschlüssen sollten überwiegend Fachinhalte Gegenstand der Ausbildung gewesen sein, die fertigungstechnische Bezüge aufweisen (z.B. Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Recyclingtechnik, Umwelttechnik, Elektrotechnik, Ver- und Entsorgung usw.). Bei betriebswirtschaftlichen Abschlüssen sollte eine breite, funktionsbezogene Ausbildung gegeben sein.

    Infoflyer zum Studiengang (Download, pdf)