Praxisnähe im Studiengang

Im Bachelorstudiengang Digitales Produktmanagement sammeln Sie ab dem zweiten Fachsemester kontinuierlich Praxiserfahrungen durch Projektmodule und das berufspraktische Semester. So ermöglichen wir Ihnen einen hohen Praxisbezug und eine Verknüpfung der gelernten Inhalte. Die weiteren Lehrveranstaltungen neben diesen curricular verankerten Praxiserfahrungen sind darüber hinaus stark auf die Problemstellungen der Praxis ausgerichtet.

Projektmodule

Während des Studiums haben Sie die Möglichkeit, in fünf Projektmodulen die erlernten fachlichen Fähigkeiten auf einen praxisbezogenen Kontext anzuwenden. Hier entwickeln Sie an einem konkreten Praxisbeispiel eine Problemlösung für einen Praxispartner oder bearbeiten eine umfangreiche Fallstudie in dem Fachgebiet. Die Bearbeitung erfolgt dabei sowohl in Kleingruppen als auch individuell.

Toller Studiengang. Beinhaltet alle wichtigen Kompetenzen, um die digitale Zukunft mitzugestalten!

Daniel Kohler, Digitaler Produktmanager bei CHECK24 (Mai 2020)

Berufspraktisches Semester

Das Berufspraktikum ist ein in den Studiengang Digitales Produktmanagement integrierter, von der Hochschule geregelter, inhaltlich bestimmter, betreuter und mit Lehrveranstaltungen begleiteter Ausbildungsabschnitt, der in der Regel in einem Betrieb oder in einer anderen Einrichtung der Berufspraxis im Umfang von mindestens 20 Wochen geleistet wird.

Das Ziel des berufspraktischen Semesters besteht darin, Studium und Berufspraxis miteinander zu verknüpfen. Auf der Basis der im ersten Studienabschnitt erworbenen Kenntnisse sollen Fähigkeiten der Wissensanwendung und praktische Erfahrungen vermittelt und die Bearbeitung konkreter Probleme im angestrebten Berufsfeld ermöglicht werden.

Näheres über die Genehmigung, Durchführung und die Anerkennung des Berufspraktikums regeln die Praktikumsordnung und die Prüfungsordnung des Studiengangs Digitales Produktmanagement.

Das Seminar zum berufspraktischen Studiensemester dient als fachliche Begleitung des berufspraktischen Studiums sowie als fachliche und wissenschaftliche Vorbereitung des Berichtes zum berufspraktischen Studiensemester; daneben dient es als fachliche und wissenschaftliche Vorbereitung der Präsentation der berufspraktisch gewonnenen Erkenntnisse. Inhalt und Umfang des Berichtes zum berufspraktischen Studiensemester werden durch den jeweiligen Mentor auf Grundlage der durch den Praktikumsbeauftragten vorgelegten Richtlinie festgelegt.

HIKE - Hochschulinkubator für Entrepreneurship

Oder möchten Sie während Ihres Studiums an Ihrer eigenen Idee arbeiten? Der HIKE, der Hochschulinkubator für Entrepreneurship der Hochschule Nordhausen, bietet hierfür die passende Unterstützung. In einem Semester von der Idee zum Startup - ExpertInnen begleiten Gründerteams von der Lösungsfindung über den Prototypenbau bis hin zur Suche nach passenden Investoren. Darüber hinaus bietet das Team des HIKE verschiedene Veranstaltungen wie Workshops, Pitch Nights und Key Notes rund um das Thema Startups. Nähere Informationen zum Programm und zur Teilnahme finden Sie auf der Website von HIKE und bei Instagram.

Bewerben Sie sich noch heute für ein Studium an unserer Hochschule: